Wie blieben deine Kinder

Manchmal laufen wir einfach weg,
vor dir guter Gott,
und vor dem Elend dieser Welt.
Dann können wir das alles nicht mehr ansehen
und dann sind wir mit uns selbst nicht mehr im Reinen
und trauen deinem Wort nichts Heilendes mehr zu.
Aber auch dann suchst du uns noch immer.
Auch dann bleiben wir deine Kinder.

Auch dann dürfen wir zu dir rufen:
Herr erhöre uns
und erbarme dich unser …

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen