Weihnachten ist ein Kinderspiel

Weihnachten ist ein Kinderspiel.

Heute möchten wir das meinen.

Die Weihnachtsgeschichte schön in Szene gesetzt.

Dann machen wir es uns gemütlich.

Feiern in der geschmückten Stube unterm Christbaum.

Schenken einander, machen uns kleine oder große Freude.

Für manche sind es heißersehnte Wünsche.

Groß ist die Freude.

Wochen-, monatelang bereiten wir uns vor,

um Freude zu bereiten.

Und wir freuen uns selbst über Geschenke der anderen.

Sie weisen auf das Geschenk Gottes an uns Menschen hin.

 

Denn Weihnachten ist kein Kinderspiel.

Es geht ums Ganze.

Wem vertraue ich?

Dem Engel, der jungen Mutti Maria oder den Hirten, die die Friedensbotschaft hören?

Friede sei mit Dir, ruft es aus Engelsmund.

Ist das der Satz, den ich auch morgen, übermorgen und das ganze Jahr den Menschen um mich herum vorlebe.

Nein, nicht vorsage – sondern vorlebe.

Ich zeige durch mein Leben Tag für Tag, das dies Weihnachtsbotschaft in mir Platz gefunden hat.

An der Kasse in der Kaufhalle,

im Miteinander mit Kollegen, Nachbarn und Freunden.

In der Art und Weise, wie ich lebe, in meiner inneren Haltung gebe ich die Botschaft der Engel weiter.

Friede sei mit dir. Ich wünsche dir Frieden – auch bei gegensätzlichen Meinungen:

Friede sei mit dir und mit mir.

 

Weihnachten ist kein Kinderspiel.

Wenn ich nicht der Botschaft der Engel vertraue,

wem vertraue ich dann?

Denn dunklen Botschaften derer,

die Hass in ihrem Herzen tragen.

Lass ich mich für ihre Hasstiraden mißbrauchen?

Von denen, die keinen Frieden in sich tragen?

Die keine Aussöhnung wünschen.

Sie streuen Haß, vergiften das Miteinander und wollen Macht.

Sie versprechen einfache Lösungen.

Haben wir vergessen, dass solche scheinbar einfachen Lösungen schon einmal unsägliches Leid über die ganze Welt und zuletzt auch über Deutschland gebracht haben?

Die anderen sind die Bösen? Bolschewisten, Nicht-Arier, Kapitalisten, Kommunisten, Islamisten, Politiker, Banker…

Ich möchte nicht Menschen, bös Deklarierte, bekämpfen, sondern das Böse in ihnen, ihre teuflischen Werke.

Ich möchte aber am liebsten gar nicht kämpfen.

Ich möchte leben.

Ich möchte die Freude und die Sehnsucht am liebevollem Miteinander wecken.

 

Weihnachten ist kein Kinderspiel.

Weihnachten ist blutiger Ernst.

Weihnachten fragt uns: Was willst Du?

Willst Du Frieden oder Haß, Streit oder Versöhnung? Beharren auf eigenen Überzeugungen oder die Suche nach tragfähigen Lösungen?

Friedliches Miteinander oder mißgünstiges  Gegeneinander?

Für mich ist das Krippenspiel keine Geschichte aus ferner Vergangenheit.

Kein Märchen â la „Es war einmal..“

Für mich ist das Krippenspiel ein Zeichen für den Willen des Höchsten, unseres Gottes: „Unter Euch soll Friede sein!“

 

Denn wer dem Teufel, dem Weltver- und -zerstörer, dem Egoisten per Excellence, seinen kleinen Finger reicht, den packt er mit Gewalt an der ganzen Hand und reißt ihn an sein haßerfülltes Herz.

Und der Ordnungszerstörer und Freiheitsberauber pfeifft auf Dich, wenn er Dich benutzt hat.

Er läßt dich fallen und schmeißt dich in den Mülleimer des Lebens wie ein benutztes Bonbonpapier.

  • Wehe uns, denen solches passieren kann.
  • Wehe uns, wenn Menschen an die Macht kommen, die fried- und hemmungslos Haß predigen und in die Welt tragen.
  • Nicht sie werden bestraft, sondern Unschuldige – wie die Kinder, Frauen und Männer in Syrien und auf der ganzen Welt sehen.
  • Und es kann uns schnell selbst treffen, wie wir dieser Tage in Berlin sahen.
  • Das Böse erfasst, die es toleriert haben: 1933, 1990 und 2017.
  • Wählt den Frieden, ruft es aus Engelsmunde. Vereint Euch mit allen, die für ein liebesvolles Miteiander eintreten. Jetzt, heute morgen, in 2017.
  • Es geht um euer Leben. Und um das eurer Kinder.

 

Weihnachten ist kein Kinderspiel.

Unfriede kann sehr blutig werden.

Das haben wir in diesem Jahr zu oft erlebt.

Mächtige ohne Frieden im Herzen, vergießen schnell Blut.

Nicht ihr eigenes, nein, das ist es ihnen dann doch nicht wert.

Sie vergießen das Blut Anderer, Unschuldiger, Unbeteiligter.

Soldaten sterben auf ihren Befehl.

Bomben reißen Unschuldige in den Tod.

LKW’s rasen in Menschenmassen.

Das ist das Böse unserer Tage. Die teuflische Werke aus Menschenhand.

 

Weihnachten ist ein Kinderspiel.

Denn zu uns kommt die Botschaft der Heilung aus der Krippe.

Hier kommt einer auf die Welt,

  • der dient, sich in den Dienst der Menschen stellt;
  • der nicht tötet, sondern selbst für den Frieden stirbt;
  • der Menschen immer wieder versöhnt;
  • der allhergebrachte Regeln auf Menschlichkeit hinterfragt;
  • der sich ganz hingibt, in den Dienst der Liebe und des Friedens;
  • der das Unrecht der Haßerfüllten blutig am eigenen Leibe erfährt und es geschehen läßt;
  • in dem sich Gott selbst blutig schlagen, ja töten läßt.

Ihm zu folgen ist ein Kinderspiel. Friede wächst in mir, unter uns. Leicht wie eine Blume.

Weihachten ist der Weckruf aus dem Himmel: Lebt im Frieden – zu Eurem Wohl und dem aller Menchen.

Und der Friede Gottes segne euer Tun und Lieben. Amen.

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen