Unantastbar (Mt 13,31-32)

Mt 13,31-32
[31] Ein anderes Gleichnis legte er ihnen vor und sprach: Das Himmelreich gleicht einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und auf seinen Acker säte; [32] das ist das kleinste unter allen Samenkörnern; wenn es aber gewachsen ist, so ist es größer als alle Kräuter und wird ein Baum, sodass die Vögel unter dem Himmel kommen und wohnen in seinen Zweigen.

Liebe Konfirmandinnen! Liebe Konfirmanden!

Unantastbar ist eines der Wörter, mit dem Ihr Eure Vorstellung vom Himmelreich beschrieben habt. Und es soll heute im Mittelpunkt der Predigt stehen. Unantastbar, dass seid Ihr selbst. Konfirmation heißt ja bestätigen, bekräftigen. An diesem Tag wird es Euch ganz persönlich zugesprochen. Für Gott seid Ihr unantastbar, außerordentlich wichtig oder mit einem biblischen Wort gesagt: Ihr seid heilig! Vielleicht entrüstet Ihr Euch jetzt ein wenig! Wollt protestieren. Wir sind ganz und gar nicht heilig. Das klingt so nach dem Motto: „Der christliche Glaube verbietet alles, was Spaß macht!“ Und wir wollen doch unseren Spaß haben. Andere denken an bestimmte Bußübungen, an Fasten und Verzicht, oder an moralische Appelle und schütteln darüber den Kopf: „Nein danke! Wir wollen doch Freude und Lust am Leben haben.“ Wieder andere, die dem Glauben und der Kirche kritisch gegenüberstehen, sagen: „Scheinheilige gibt es genug auf dieser Welt. Dazu will ich nicht gehören.“

Noch einmal: Ihr seid unantastbar! Ihr seid heilig! Ihr gehört zu Gott. Sein Konfirmationsgeschenk an Euch ist das Himmelreich. Damit ist kein Ort im physikalischen oder geographischen Sinn gemeint. „Himmel“ bedeutet vielmehr: Jesus Christus ist nun „im Zentrum aller Dinge“ (Nikolaus von Kues).

Was immer Euch bewegt, was immer sich ereignet – in Eurem persönlichen Leben und im Leben unserer menschlichen Gemeinschaften, im kirchlichen und im politischen Leben: davon dürft ihr, dürfen wir alle ausgehen, dass Jesus Christus unverlierbar dabei ist und wir uns an ihn wenden können. Denn nichts ist für ihn unmöglich, nichts zu schwer. Auch dort, wo wir mit unseren Möglichkeiten zu Ende sind, kann er und wird er Leben schaffen.

Ihr seid unantastbar! Ihr seid heilig! Darum erhaltet Ihr heute als Zeichen des Himmels ein Kreuz. Es ist auf Eurem Liedblatt abgedruckt. Dieses Kreuz soll Euch an das Wort Jesu erinnern: „Das Himmelreich gleicht einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und auf seinen Acker säte; das ist das kleinste unter allen Samenkörnern; wenn es aber gewachsen ist, so ist es größer als alle Kräuter und wird ein Baum, so dass die Vögel unter dem Himmel kommen und wohnen in seinen Zweigen.“ (Matthäus 13,31-32) Es soll Euch also vergewissern: Wie das Samenkorn in die Erde gepflanzt wird, wo es abstirbt und zu neuem Leben erwächst, so leben wir von der Auferstehungskraft, die mit Jesus Christus in der Welt wirksam ist. So können wir diese Welt und unser Leben in einem anderen Licht sehen. Der Himmel ist mitten unter uns. Und Ihr habt ihn u.a. mit den Wörtern beschrieben: Freude – Friede – Geborgenheit – Leben – Freunde.

Ihr seid unantastbar! Ihr seid heilig! Das Besondere an diesem Kreuz. Es enthält drei Senfkörner. Wofür sie stehen?

1. Das erste Senfkorn will Euch stets daran erinnern: Ihr seid unantastbar! Ihr seid in Gottes Augen wichtig. Ihr seid heilig. Ihr gehört zu Gott. Es enthält die Botschaft: HDGDL!

2. Das zweite Senfkorn will Euch immer wieder an Euren Denkspruch erinnern, den Ihr gleich bei der Einsegnung erhalten werdet. Wie ein Samenkorn will Gott sein Wort ganz persönlich einer jeden und einem jeden von Euch ins Herz legen, wo es Wurzeln schlagen und aufgehen wird. Und so verschieden auch Eure Sprüche sind, gemeinsam ist ihnen die Zusage: HDGDL.

3. Das dritte Senfkorn will Euch erinnern, welche Sprengkraft der Glaube in sich birgt. Jesus ermahnt einmal seine Freunde, als sie verzweifelt sind, weil sie in einer schwierigen Fall nicht helfen konnten, mit dem Wort: „Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so könnt ihr sagen zu diesem Berge: Heb dich dorthin!, so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.“ (Matthäus 17,20) Dies Stärke liegt in Gottes Zusage: HDGDL.

Ihr seid unantastbar! Ihr seid heilig! Auf dem Weg durchs Leben werdet Ihr noch viel erfahren, werdet Ihr hoffentlich viel Freude und Spaß erleben, wenn Ihr z. B. die erste Liebe findet, werdet, Lob und Anerkennung erhalten, wenn Ihr erfolgreich in Schule, im Beruf oder im Sport seid. Doch auch das Gegenteil wird hin und wieder der Fall sein. Ihr werdet an Grenzen stoßen, wenn die erste Liebe erlischt. Ihr werdet die Sachzwänge hautnah erfahren, wenn es um Ausbildung und Beruf geht. Ihr werdet erfahren, dass Träume zerplatzen können, dass alle Welt sich gegen Euch zu verbünden scheint. Auch dann dürft Ihr wissen, Ihr seid nicht allein. Denn Ihr gehört zur Gemeinschaft der, die Gott heilig sind. Auch dann dürft Ihr darauf vertrauen, Gott wird es bekräftigen: HDGDL.

Was aber HDGDL nun heißt, das zu entschlüsseln, ist Eure Aufgabe. Ich denke und hoffe, dass Eure Eltern und Paten, die Gemeinschaft der Heiligen Euch dabei helfen werden.

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen