Text 385

<b>Erkennen – erkannt sein (zu 1.Kor 13,12)</b>

blick in den spiegel
was erkenne ich?
äußere hülle
vergänglich
gefühle
nur Spuren davon,
ins gesicht geschrieben

blick durch den spiegel
erkenne ich dich
spuren deines seins
zeichen deiner liebe
ins universum geschrieben

Jetzt sehe ich wie durch einen spiegel
dann von angesicht zu angesicht
ich werde dich erkennen
wie ich jetzt schon erkannt bin von dir

Iris (©)

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen