Text 31

<b>Zu Joh 19,16-30</b>

Ein Kreuz, zwei Kreuze, drei Kreuze: Golgatha
vier Kreuze, fünf Kreuze, hundert Kreuze: ein Friedhof
hundert mal hundert Kreuze,
eines gleicht dem andern:
Zeichen für unermessliches Leid.
ein Kreuz – tausend Kreuze
nicht nur die Anzahl macht den Unterschied.
tausend Kreuze – leer,
aber die Gräber darunter sind nicht leer
ein Kreuz
auf einem leeren Grab
aber das Kreuz ist nicht leer.
da hängt einer
die Arme ausgerenkt
der Kopf hinabgesunken
zerschunden, geschlagen.
da hängt einer
fast triumphierend schon
Es ist vollbracht.
Das Kreuz
diese Schande: ein Galgen
für Verbrecher.
Unsere Kreuze
zum Trost
all denen,
deren Gräber noch nicht leer sind.
Begrabene Hoffnung
unter tausend Kreuzen
Hoffnung auf Auferstehung
das eine Kreuz

Anneliese Scheible

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen