Jahreszeitlich eingetrübt

„…und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.“ Seit einigen Tagen sind die Taschentücher knapp. Immer dann wenn der Blick auf den leeren Stuhl gegenüber fällt, wenn die unerträgliche Stille in der Wohnung alles verschluckt. Dann ziehen doch Tränen über die Wangen. Salzig und bitter, wie das Erlebte. Salzig

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen