Mit offenen Armen

Gott,
wir danken dir,
dass du die Türen in deinem Haus offenhältst
für uns selbst
und unsere Familien,
für die,
die auf dich hoffen,
und für die Enttäuschten und Zweifelnden,
für alle,
die auf dem Weg sind mit dir
und zu dir.

So bitten wir für alle,
die sich bei dir und in deinem Hause wohlfühlen,
dass Hoffnung, Glaube und Liebe
sie weiter begleiten mögen,
dass ihr Leben als gut und lustvoll erlebt wird
in der Bindung an dich.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten für alle,
die dem Haus Gottes nichts mehr anfangen können.
Lass sie Entdeckungen machen,
die dazu führen,
dass das Haus neu entdeckt wird,
dass neues Leben darin sichtbar wird
und der Flur zu lohnenden Zimmern führt.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten für alle,
sich nach Hilfe sehnen,
die uns Christen brauchen in ihrem Leben.
Hilf uns,
dass wir aus dem Vertrauen auf dich
fähig werden zu einer bedingungslosen Liebe und Hinwendung.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten für alle,
die den Konfirmanden zur Seite stehen,
für die Eltern, Paten und Freunde,
dass sie Freiheit ermöglichen können,
die eigenen Wege der Jugendlichen fördern
und dass sie immer mit offenen Armen dastehen können,
wenn der Weg aus der Irre wieder zurückführt.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Lass uns in dir geborgen sein,
unser Gott und Vater,
auf dass unsere Zukunft niemals dunkel vor uns liegt,
sondern uns immer dein Licht entgegenkommt.
Das bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn und unseren Bruder,
der mit dir und dem Heiligen Geist
lebt und herrscht
von Ewigkeit zu Ewigkeit.

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen