lasst sie wissen

Diese Predigt ist vor dem Krippenspiel zu halten.
Es wird ein guter CD Player benötigt und das Lied : When the children cry, by White Lion
————————————————————-

Es ist still geworden in der Welt. Zumindest bei uns wird heute die heilige Nacht gefeiert.
Es ist still geworden – heute. Zumindest für einige wenige Stunden.
Es ist still geworden. Die Lichter an den Weihnachtsbäumen leuchten. Sie künden von dem, was wir feiern.

Wir feiern die Geburt eines Kindes. Wir feiern die Ankunft Gottes in dieser Welt.

Unvorstellbar was da geschehen ist.

Unfassbar und nun ganz anfassbar. Als Kind in der Krippe wird Gott ein Mensch.

—— Pause —-

Lange ist es her seit der Geburt Jesu. Und doch feiern wir jedes Jahr dieses Ereignis.
Mit aller Romantik und allem Glitzer.

Wir feiern eine heilige Nacht – wir feiern DIE heilige Nacht. Die Nacht in der Gott selbst sich auf den Weg begibt um bei uns zu sein.

Und dann ist Gott da. Mitten unter uns. Und er sieht uns und er sieht was wir tun. ….

Der Prophet Jesaja verheißt seinem Volk einen Erlöser:
Das Volk, das von fremden Herrschern unterdrückt und ausgehungert wird – dieses Volk soll die frohe Botschaft hören.

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Denn du hast die Jochstange auf ihrer Schulter zerbrochen. Jeder Stiefel, der mit Gedröhn dahergeht, und jeder Mantel, der von Kriegsblut getränkt ist, wird verbrannt.
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunderbarer Ratgeber, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende sei. Jes 9,1-6*

Gott kommt zu uns. Gott wird ein Mensch. Und sie wissen alle, was wir Menschen vollbringen können.

Nur diese eine Nacht im Jahr soll heilig sein. Und so sind alle Erwartungen und Hoffnung auf diese Nacht gesetzt. Heute, nur heute, da sollen wir friedlich miteinander wohnen. Heute, nur heute, da wollen wir Harmonie, Ruhe, Liebe, Freude… heute, nur heute soll die heilige Nacht sein.

(White Lion – When the Children Cry Musik an, während des Vorspiels weiterreden)

Denn heute erinnern wir uns: Ein Kind ist geboren, ein Kind liegt im Stall von Bethlehem, das der Welt den Weg zeigen möchte, damit jede Nacht, in jedem Land eine heilige Nacht ist.

Große Erwartungen legen wir da an dieses eine Kind.

(dann den Liedtext als Übersetzung in den Song einrufen)

Kleines Kind – Trockne deine verweinten Augen
Wie nur kann ich die Angst erklären, die du in dir fühlst
Denn du wurdest geboren in eine schreckliche Welt. Eine Welt wo Menschen sich gegenseitig umbringen – Und niemand weiß warum
Was ist nur aus uns geworden
Sieh nur was wir getan haben
Alles was wir zerstört haben
Musst DU neu erbauen

Wenn die Kinder weinen, dann lasst sie wissen dass wir es versucht haben
Und wenn die Kinder singen – dann Beginnt eine neue Welt

Kleines Kind
Du musst den Weg zeigen, den weg für eine bessere Welt
Denn du wurdest geboren Damit die ganze Welt sieht
Dass wir ALLE leben können
Mit Liebe und Frieden
Keine Herrscher mehr
Und alle Kriege werden enden
Eine vereinte Welt im Reich Gottes

Wenn die Kinder weinen
Lasst sie wissen dass wir es versucht haben
Und wenn die Kinder singen, dann beginnt eine neue Welt.

Die Welt, die der Prophet uns verkündet: Die Jochstange auf den niedergedrückten Schultern wird zerbrechen, jeder Soldatenstiefel wird vergehen und jeder Blutmantel, der mit Hass und Neid getränkt ist wird verbrannt.

Gott kam auf diese Welt, damit wir seine Liebe sehen. Gott kam auf diese Welt damit heute hier in dieser Kirche Kinder lachen und spielen. Mit Liebe und Freude stellen sie nach, was damals im Stall von Bethlehem geschah.

Damit heute Kinder lachen und Erwachsene sich freuen können.

Wie soll die Welt aussehen wo Kinder lachen können? Welche Welt soll Gott finden, wenn er wiederkommt?

Es ist still heute Nacht – zumindest bei uns.
Es ist still heute Nacht – zumindest für ein paar Stunden.

Wenn Gott menschlich wird, warum sollten wir dann nicht wenigstens etwas göttlich sein?
( hier dann warten bis Lied zu Ende)
Amen.

Und der Frieden und die Liebe Gottes, die alles übersteigt, was wir uns vorstellen können, sie bewahre unsere Herzen und Sinne in Jesus Christus, dem Kind im Stall. Amen.

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen