Kyrie 931

Wir träumen von einer Welt,
in der es gerecht und gut zugeht.
Gleichzeitig wissen wir,
dass wir es oft selbst sind,
die einer neuen gerechteren Ordnung in dieser Welt,
deiner Schöpfung entgegenstehen.
Dir bekennen wir,
wie oft wir Lebensrechte von Mitmenschen kleinreden,
wie oft wir am Leiden anderer achtlos vorübergehen,
wie oft wir zulassen, dass Unrecht geschieht.
Zu dir dürfen wir rufen:
Herr erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen