Kyrie 834

Herr,
wir kommen zu dir mit unserer Schuld.
Wir bekennen Dir,
wie oft wir den Sinn unseres Lebens verfehlen,
wie oft wir unsere Taufe vergessen.
Dass Du JA zu uns gesagt hast,
berührt uns manchmal wenig.
Dass Du es bist,
der uns immer wieder einlädt
verdrängen wir mitunter.
Dass Du uns gerufen hast,
überhören wir oft.

Und trotzdem dürfen wir zu dir kommen und rufen:
Herr, erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen