Kyrie 716

Das Fest deiner Auferstehung ist vorbei,
Herr,
– und doch leben wir oft so,
als wäre nichts geschehen.
Vielleicht müssten wir erlöster
aussehen,
wirken.
Vielleicht müssten die Menschen etwas merken,
dass es neues Leben gibt
durch deine Ostern.
Aber dir müssen wir bekennen,
dass wir oft hilflos
hinter unseren Kirchenmauern sitzen.
Hier drinnen ist Vieles so klar,
was wir außerhalb deiner schützenden Kirche
oft nicht zu sagen wagen.
Unsere Schwachheit ist oft stärker in uns
als deine Gnade.

Darum rufen wir heute zu dir:
Herr,
erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen