Kyrie 690

Verzeih uns Herr,
wenn wir vor lauter Vorbereitung
nicht zur Besinnung kommen,
wenn wir vor lauter Weihnachten
deine Geburt vergessen.

Verzeih,
wenn wir nicht wie die Hirten
uns auf den Weg in einen schmutzigen Stall machen
und dich dort anbeten,
sondern lieber den Weihnachtsbaum anzünden
und das Leben genießen.

Verzeih,
wen wir das Wunder manchmal übersehen,
dass da geschehen ist.

Du hast Dich zu uns bewegt,
damit wir einen neuen Zugang zu dir gewinnen können.

Zu dir dürfen wir rufen:
Herr,
erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen