Kyrie 673

Gütiger Gott.
In unserem Leben
können wir viele Zeichen
deiner Zuwendung wahrnehmen.
Du willst,
dass wir uns auch unseren Nächsten
gütig und liebevoll zuwenden.
Wir aber erkennen oft in den Menschen,
mit denen wir täglich zu tun haben,
nicht unsere Nächsten
und beachten sie zu wenig.
Unsere fernen Nächsten vergessen wir mitunter ganz.

Vergib uns,
wo wir hart und unbarmherzig waren.
Vergib,
wenn wir in deiner Gemeinde
nur die sehen,
die wir gerne sehen
und andere übersehen.
Weck uns
aus unserer Gedankenlosigkeit und Gleichgültigkeit auf.
Schaff deiner Liebe bei uns Raum,
in unseren
Gedanken,
Worten
und Werken.

Zu dir dürfen wir rufen:
Herr,
erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen