Kyrie 649

Du bist mein Gott,
nach dem ich suche,
haben wir gebetet –
und es ist wahr,
wir suchen dich.
Wir wissen,
wir können zu dir kommen mit dem,
was uns auf dem Herzen liegt.
Aber wir vergessen deine Einladung so oft
in unserem Alltag.
Vergessen,
dass du uns einlädst
dir zu sagen,
was uns bewegt,
so wie wir es zu Freunden sagen können.
Aber es fällt uns oft schwer.
Wie anfangen?
Wie sich sammeln,
wie Ruhe finden?
Was ist wichtig
von unserem Glück
und unserer Dankbarkeit,
von unseren Sorgen
und unserem Kummer?
Was,
wenn ich nur an mich denke?
Hörst du überhaupt?
Gib uns ein Zeichen,
dass du da bist,
verständnisvoll zuhörend.
Gott,
mit dir könnte ich sprechen
wie mit einem Freund,
aber es fällt mir schwer,
mir geht so viel im Kopf herum,
ich weiß nicht
wie ich dich anreden soll,
ich finde keine Worte.
Du bist mir oft fremd,
ich kann dich nicht sehen und hören.
Hilf mirmeine Gedanken zu sammeln,
komme zu mir,
deshalb rufe ich zu dir:Herr,erhöre unsund erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen