Kyrie 481

Abheben,
raus hier,
dorthin wo’s warm ist
und ich den Kopf frei bekomme,
die Erde weit dort unten,
wo manches klein und nichtig wird
und man sich ein bisschen wie im Traum fühlt.
Guter Gott,
wir kommen zu dir an diesem Morgen
mit unseren Träumen,
unseren Sehnsüchten
und Hoffnungen –
freilich auch in ihren geplatzten Ausführungen:
so manches erwies sich als Seifenblase,
so manches erreichen wir nicht,
so manchen Traum müssen wir schweren Herzens zu Grabe tragen.
Guter Gott,
du hast uns die Sehnsucht nach Leben ins Herz geschaffen,
lass uns bei dir Heimat finden
und so in uns selbst heimisch werden.
Geh mit uns auf unserem Weg –
auch jetzt durch diesen Gottesdienst.
In der Stille beten wir zu dir.

Ev. Kgm. Gönningen

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen