Kyrie 454

Zu dir kommen wir,
Herr,
mit dem,
was uns belastet
und beschwert.
Wie oft haben wir
Menschen Gemeinschaft verwehrt,
haben nicht gelitten
mit den Leidenden
und gelacht
mit den Lachenden?
Wie oft leben wir
nur uns selber
und vergessen
den Menschen,
der uns braucht?
Uns fallen so viele Momente
unseres Versagens
und unserer Hilflosigkeit ein.</p>

Hilf uns,
dass wir das nie vergessen.
Hilf uns,
dass wir dich nie vergessen;
denn zu dir dürfen wir rufen:
Herr,
erhöre uns
und erbarme dich unser …</p>

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen