Kyrie 412

Gott,
da stehe ich,
von dir gerufen,
von dir unterwiesen
in die Kunst des Lebens.
Ich gestehe ein:
Ich schaffe es oft nicht,
so zu leben,
wie es gut ist
für mich und andere.
Oft siegt Bequemlichkeit über Nächstenliebe,
Rechthaberei über Annehmen von Andersdenkenden,
Eigenliebe über das Interesse der Gemeinschaft.
Da ist so vieles,
das nicht aus der Liebe entspringt,
die du uns gibst
und die ich zu tun gerufen bin.
Immer wieder entferne ich mich vom Ziel,
das Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung heißt.
Aus eigener Kraft
schaffe ich es nicht,
mich aufzumachen
und den Weg dahin wieder aufzunehmen.
Deshalb bitte ich um deine Barmherzigkeit:
Nimm mich gnädig an,
mit allem,
was fehlgeschlagen ist.
Zu dir dürfen wir rufen:
Herr erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen