Kyrie 358

Guter Gott!
Alles lebt und besteht durch Deine Liebe.
Wie sähe diese Erde aus,
wenn wir Menschen in ihr verblieben!
Aber Du weißt,
Herr,
dass wir immer wieder von bösen Gedanken bestürmt werden,
vielen Leidenschaften unterworfen sind,
uns immer wieder von Dir losreißen.
Du weißt auch,
dass wir für Dein Wort oft nichts
als taube Ohren und verschlossene Herzen haben
und so –
uns selbst überlassen –
leicht verwirrt,
leicht überwunden
und leicht in die Irre geführt werden.
So bitten wir Dich jetzt:
Schreib uns Dein Wort der Liebe so ins Herz,
dass wir wissen,
was wir zu tun haben,
wenn uns unsere Unbeständigkeit wieder zu schaffen macht.
Herr, erbarme Dich unser.</p>

Bernd Bartilla

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen