Kyrie 353

Wir treten vor Gott
mit dem Bekenntnis unserer Schuld.
Herr, unser Gott,
Schuld begleitet unser ganzes Leben.
Vieles von dem,
was wir denken, sagen oder tun,
ist nicht frei von dieser Schuld,
die dem Nächsten nicht das entgegenbringt,
was Jesus uns geboten hat.
Wenn wir uns im Gottesdienst vor Dir versammeln,
dann bringen wir all das mit,
was uns nicht gelungen ist,
dürfen es vor Dir abladen
und im Namen Deines Sohnes Jesus Christus bitten:
Gott, sei uns Sündern gnädig.

JUHEJOMA

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen