Kyrie 351

Jesus Christus,
mit uns leidender und um uns kämpfender Bruder,
in deinem Antlitz spiegelt sich all das wider,
was zur Tiefe unseres Lebens gehört.
Nichts hast du ausgeklammert,
nichts vergessen,
nichts beiseite geschoben,
was das Leben eines Menschen prägen kann,
was unser Leben prägen kann.
Nichts bist du ausgewichen,
keinem Schmerz,
keiner Gewalt;
von nichts hast du befürchtet,
es könnte dir deine Würde als König des Lebens nehmen.
Dafür danken wir dir.
Denn so können wir glauben,
dass du uns ganz nahe bist,
dass du an unserer Seite bist
und auch unser Leben trägst.
So können wir aufhören,
uns selber etwas vorzumachen,
so können wir glauben,
dass wir nicht erst nach Erfolg und Macht streben müssen,
zum unser Leben annehmen zu können.
Hilf uns,
dass wir unser Leben ganz in deiner Hand lassen können.
Hilf uns,
dass sich uns dein Bild immer tiefer einprägt,
so dass wir es nicht mehr vergessen,
in keiner Stunde,
und sei sie noch so verführerisch
oder noch so schwer.

Reiner Kanzleiter

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen