Kyrie 235

Gott,
manchmal verwechseln wir dich mit einem Automaten.
Wir stecken etwas hinein
und das Gewünschte soll unverzüglich herauskommen.
Du sollst unserem Leben alles geben,
was ihm fehlt.
Aber wieviel sind wir selber bereit mitzubringen.
Wie sehr wollen wir uns und unser Verhalten ändern,
damit diese Welt
und unsere Umwelt
besser werden?
Alles soll besser werden,
nur ich bleibe,
wie ich bin.
Das ist nicht dein Evangelium.
Oft vergessen wir den Blick in den Spiegel.
Dann können wir nur noch zu dir kommen
und rufen:
Herr, erhöre uns
und erbarme dich unser.

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen