Kyrie 22

Jesus Christus,
Gottes Sohn,
erbarm dich über uns.
Du hättest wohl Freude haben können,
doch du hast das Kreuz erduldet
und die Schande gering geachtet.
Dahingegeben in die Hände der Sünder,
hast du die Bitterkeit des Todes geschmeckt
und die tiefste Not der Gottesferne.
Du hast Gehorsam gelernt,
an dem,
was du littest,
und warst gehorsam bis zum Tod,
ja,
zum Tode am Kreuz.
Du starker Heiland und Erretter,
befreie und erlöse uns.
Von Hass und Neid –
von Hochmut und lieblosem Richten –
von Selbstsucht und Härte des Herzens.
Von Trägheit und Kreuzesscheu –
von kaltem Stolz und feiger Anpassung.
Von Verzweiflung und Gotteshass –
von Lebensangst und Todesfurcht.
Gekreuzigter Jesus,
durch deine Liebe hilf uns
und stärke uns,
dass wir dir nachfolgen
in Sanftmut und Demut,
dass wir unser Kreuz auf uns nehmen,
dass wir in der Verlassenheit zum Vater rufen,
dass wir uns in seine Hände befehlen,
dass wir Glauben haben bis ans Ende.
Hilf uns
und stärke uns im Kampf gegen die Angst,
in der Stunde der Versuchung,
im Dunkel der Anfechtung,
in der letzten Not.
Gekreuzigter Jesus,
du Heiland und Erretter:
Sammle unter deinem Kreuz alle,
für die du gestorben bist.
Führe herzu,
die noch ferne sind.
Rufe zurück,
die dich verloren haben.
Bringe die Irrenden heim.
Geh den Suchenden entgegen.
Hilf uns,
eins zu werden,
dass wir einander lieben
und einander von Herzen vergeben.
Jesus Christus,
du unser Friede:
wir bitten dich:
Gib uns deinen Frieden.

Jürgen Grote

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen