Kyrie 182

Danke Gott,
für alles,
was mir Gutes begegnet und widerfährt.
Dir,
Gott,
kann ich auch gestehen,
wie oft ich undankbar bin.
Wie oft ich alles selbstverständlich hinnehme
und wie oft ich unachtsam bin
mit Deinen Gaben,
mit dem,
was Menschen mir Gutes tun
und mit meinen Fähigkeiten
Gutes zu tun.
Manchmal kann ich leichter aufzählen,
was ich alles noch haben möchte,
als aufzuzählen,
wofür ich alles dankbar sein kann.
Manchmal fühle ich mih ganz schön mies.
Aber zu dir dürfen wir rufen:
Herr,
erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen