Kyrie 170

Ich bin in deinem Gottesdienst,
Herr,
und mir fällt auf,
wie oft ich dich suche
und nicht finde.

Was hindert mich,
was behindert mich?

Bin ich blind
oder verschließe ich meine Augen und Ohren?
Lass ich mich zu sehr
von meinen Vorurteilen über dich leiten
oder will ich gar nicht,
dass du dich einmischst in mein Leben?

Ich spüre:
Ich bin selber schuld,
wenn ich dich nicht wahrnehme.
Aber ich weiß auch,
zu dir darf ich rufen:

Herr erhöre uns
und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen