Kyrie 1100

Lieber Vater –
vom Wunder der Geburt haben wir gehört am Heiligen Abend.
Nun sind wir hier
und bringen vor dich unsere Gedanken.
Wie oft ist unser Verhalten so,
als hätten wir nie von deiner Zuwendung gehört.
Wie oft sind unsere Gedanken Ich-bezogen und Gott-vergessen.
Wie oft leben wir,
als würden wir nicht geliebt
und könnten nicht lieben?

Zu dir dürfen wir rufen:
Herr erhöre uns und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen