Kyrie 1026

Du Vater
gibst uns Nahrung
für Körper und Seele.
Keiner muss Not leiden.
Aber wir verweigern oft Mitmenschen ihren Anteil.
Wir verweigern uns,
wenn es darum geht
Gerechtigkeit walten zu lassen.
Nicht jeder Mensch wird satt,
leiblich nicht
und seelisch auch nicht,
weil einige verhindern,
dass deine Gaben
bei allen Menschen ankommen.

Zu dir dürfen wir rufen:
Herr erhöre uns und erbarme dich unser …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen