Kollektengebet 227

Herr allmächtiger Gott,
barmherziger Vater,
du gabst unser Leben
und zu dir sind wir unterwegs.
Wir bitten dich:
Lass uns erkennen,
dass unsere Lebenszeit bemessen ist
und diese Welt zu Ende geht.
Lehre uns bedenken,
dass alles seine Zeit hat.
Mach uns Mut
aus dem Schatten des Todes herauszutreten
in das Licht deiner guten Worte
und Verheißungen.
Denn du lebst
und bist Anfang
und Ende der Zeit,
von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Johannes Taig

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen