Fuerbitten 962

Die Klänge hallen im Ohr nach.
Ich trage sie dankbar in mir weiter.
Gott,
lass mich in der Adventszeit wie ein Lied sein,
das andere fröhlich stimmt.

Die Straßen glänzen im Lichtermeer.
Die Kerzen erhellen meine Dunkelheit.
Gott,
lass mich Mut finden,
mehr als das Notwendige zu tun
und Ungewöhnliches zu wagen.

Weihnachtsdüfte ziehen durch das Haus.
Sie regen mich an.
Gott,
lass mich wach bleiben für die Not anderer.

Spezereien wecken meinen Appetit.
Sie stillen meinen Hunger.
Gott,
sättige meine Sehnsucht nach Ruhe und Geborgenheit
mitten in der Hektik dieser Tage.

Gott, lass mich geduldig warten auf dich,
damit du in meinen Gedanken
und in meinem Herzen Einzug halten kannst.

Und mit Christi Worten bitte ich dich:

Vater unser…

Nana Dorn

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen