Fuerbitten 805

Wir denken heute vor dir
an die Opfer des 11.9.2001,
die Toten genauso wie die Opfer,
die heute noch mit Traumata leben müssen.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken vor dir an Menschen,
die gefoltert werden,
die Menschen,
die misshandelt
und gequält werden.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken an die Menschen,
die es schwer haben,
weil sie daran gehindert werden,
ihr Leben selbstbestimmt und selbstbewusst zu leben.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken an die Menschen,
die ohne Gemeinschaft und Miteinander leben,
die nicht geliebt werden
und sich manchmal selbst nicht leiden können.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Wir denken an die,
die trauern
und mitleiden.
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

[Stille Fürbitte]
Zu dir rufen wir:
Herr erbarme Dich …

Hilf du uns,
dass wir Menschen begleiten können
und deine Liebe
mit anderen teilen können.

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen