Fuerbitten 70

Wir sind deine Gemeinde,
Jesus Christus,
darum beten wir zu Gott,
den du uns Vater zu nennen gelehrt hast.

Es ist nicht alles in Ordnung in der Welt,
in unserem Leben,
auch in unserer Gemeinde
gibt es Streit und Ärger.
Darum bitten wir für alle Menschen,
die sich nach lebendigem Glauben sehnen,
aber angesichts der getrennten Kirchen und Konfessionen
keinen Zugang finden:
Zu dir rufen wir:
HERR, ERBARME DICH.

Viele Menschen erleben sich als Außenseiter,
herausgedrängt aus Beziehungen und Arbeitsprozessen.
Darum bitten wir für sie,
die ihren Platz in der Gesellschaft finden wollen.
Zu dir rufen wir:
HERR, ERBARME DICH.

Manche Menschen
– auch aus der Mitte unserer Gemeinde –
werden durch Alter und Krankheit zunehmend gehandikapt.
Darum bitten wir für sie,
die Fürsorge und Zuwendung
der Gesunden und Jüngeren brauchen:
Zu dir rufen wir:
HERR, ERBARME DICH.

Darum bitten wir für alle,
die heute hungrig bleiben
und medizinisch unversorgt,
die in Kriegsgebieten um ihr Leben fürchten,
die religiöser oder rassischer Verfolgung ausgesetzt sind.
Zu dir rufen wir:
HERR, ERBARME DICH.

Wir bitten für die jungen Menschen
in unserer Gemeinde,
dass sie sich ernst- und angenommen fühlen.
Zu dir rufen wir:
HERR, ERBARME DICH.

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen