Fuerbitten 511

Barmherziger Gott,
du hast uns ermutigt,
in deinem Namen zu beten,
allein und in Gemeinschaft mit anderen.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

So bitten wir dich für deine Kirche,
für die Gemeinschaft aller Christinnen und Christen,
dass sie dir treu bleiben
und du sie behütest
auf ihrem Weg durch die Zeit.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

Wir bitten dich für die,
die nicht beten können
oder zu beten verlernt haben,
dass sie vor dich bringen können,
was sie belastet
und was sie beglückt:
Angst und Schuld,
aber auch Hoffnung und Freude.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

Wir bitten dich für die,
die dich verloren haben,
die keinen Weg mehr sehen
für ihr Leben,
dass du ihnen ein Wort schenkst,
das sie leitet.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

Wir bitten dich für die,
die an Leib und Seele krank sind,
die sich vom Leben abgeschnitten fühlen,
dass sie trotz ihres Leidens
noch lebenswerte Zeiten erfahren dürfen.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

Wir bitten dich für die Einsamen,
für alle,
die keiner mehr lieb hat,
dass sie dich an ihrer Seite wissen
und Trost und Annahme bei dir erfahren.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

Gott,
Du kennst uns,
unsere Zweifel und Sorgen,
unsere Freude und unser Glück.
Lass unser Leben in allem,
was wir tun und denken und fühlen
ein unablässiges Gespräch mit dir sein.
Zu dir rufen wir:
Herr Erbarme Dich …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen