Fuerbitten 509

Gott,
du verwundbares Wesen,
die hilflosen Schreie unerhört leidender Menschen
verletzen deine Seele.
Ihre Hilflosigkeit hältst du kaum aus.
Du leidest mit ihnen.
Du hoffst mit ihnen
auf heilsame Veränderung.
Teile deine Sorge mit uns,
deinen verängstigten,
aber treuen Weggefährten.
Verbinde dich mit vielen von uns,
damit wir zusammen
die Not von Menschen lindern.

Gott,
du beunruhigter Bewahrer deiner Schöpfung,
die für wirtschaftlichen Erfolg missbrauchte Kreatur
zermürbt deine Geduld.
Wie lange noch
wirst du dich an dein Erbarmen und deine Liebe erinnern lassen?
Werden die Menschen,
die sich für Respekt und Achtung gegenüber jedem Lebewesen einsetzten,
dich an deiner Verbitterung hindern?
Werden sie dir Mut machen,
damit du dich nicht endgültig von uns abwendest?

Gott,
vertrau dich den Menschen an,
die deinen Worten Aufmerksamkeit schenken.
Höre die Angebote,
dich zu denken
und mit dir zu leben.
Lass daraus Hoffnung wachsen
für dich
und uns.

Schweigend sind wri im Gespräch mit dir …

Kornelia Schauf

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen