Fuerbitten 417

Herr, unser Gott,
Jesus hat uns die Zusage gegeben,
dass er immer bei uns sein will.
Dafür danken wir dir.
Manchmal fällt es uns schwer,
uns an diese Zusage zu halten,
weil Jesus nicht mehr so wie ein Mensch bei uns ist
und wir seine Nähe nicht immer spüren.
Lass uns erfahren,
dass der Himmel trotzdem ganz nahe ist.
Wir rufen zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten dich für die Kirche.
Hilf ihr,
dass sie trotz aller Schwachheit und Zerrissenheit
die Frohe Botschaft in der Welt glaubwürdig und ansteckend verkündet.
Wir rufen zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten dich für unsere Gesellschaft,
dass Solidarität und Gemeinwohl die Richtschnur für die anstehenden Veränderungen sind.
Lass uns nicht nur über die Politiker schimpfen,
sondern gib uns die Einsicht,
wo auch wir unseren Beitrag leisten können und müssen.
Wir rufen zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten dich für unsere Welt.
An vielen Orten herrschen
Krieg, Gewalt, Ungerechtigkeit und Elend.
Lass uns auch die Menschen nicht vergessen,
von denen nicht in den Medien berichtet wird.
Wir rufen zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten dich für alle Menschen,
die krank sind,
die trauern,
die keine Perspektive für ihr Leben sehen,
die leiden müssen.
Schenke ihnen Hoffnung
und schicke ihnen Tröster,
dass auch sie ein Stück Himmel erfahren.
Wir rufen zu dir:
Herr, erbarme dich.

Heiner Urmoneit

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen