Fuerbitten 332

Gott,
wir bitten dich um die Fantasie des Herzens,
die aufmerksame Unzufriedenheit des Geistes,
die Kraft der Hände,
die Lebendigkeit des Körpers
so wie es uns dein Sohn vorgelebt hat.
Hilf uns,
mit ihm
und ihm gleich
deinen Spuren zu folgen
und dein Licht zu hüten in dieser Welt.
Sei du ihre Hoffnung,
indem auch wir selbst auf den Wegen dir nach ihre Hoffnung werden.

Vor dich bringen wir die Menschen unter uns,
die gepeinigt sind,
die ratlos oder traurig sind:
Lass sie neue Lebensenergien entdecken,
die ihnen helfen,
eine andere Einstellung zu finden zu dem,
was sie quält.

Vor dich bringen wir die Menschen,
die krank sind,
und alle,
die sich um sie sorgen:
Lass sie jeden Tag neu finden,
was sie verbindet
und was ihnen Mut zur Wahrheit
und zur Liebe gibt.

Vor dich bringen wir unsere Sorgen
um Menschen an anderen Orten deiner Welt
und bitten dich:
für die vielen Hungernden und Dürstenden,
die wenig Möglichkeiten auf ein besseres Leben haben;
darum,
dass die Verantwortlichen deren Würde und Zukunft nicht vergessen.

Manfred Culmann

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen