Fuerbitten 304

Gott,
du Licht der Welt.
In deinem Lichte lässt sich gut leben,
denn es ist das Licht der Liebe,
der Versöhnung
und des Friedens mit uns Menschen.
Dieses Licht soll uns leuchten in den Kerzen des Tannenbaumes
und den Kerzen auf dem Tisch.
Mache uns daher offen
für die Erkenntnis dieses Lichtes.
Und hilf uns
dieses Licht weiter zu geben an alle,
die im Finstern sitzen
und dein Licht suchen.

Lass es leuchten bei denen,
die allein zu Hause sitzen,
die sich Sorgen machen
um sich und andere,
erleuchte die,
die in Hunger und Not Weihnachten feiern.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Lass dein Licht leuchten bei denen,
die nur sich selber sehen,
die alles haben und meinen,
niemanden zu brauchen.
Lass sie erkennen,
dass du ihnen ein Licht gibst,
das all die Sicherheiten des Lebens überdauert.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Lass dein Licht leuchten
in den Häusern der Menschen,
die Leid tragen,
die einen lieben Menschen verloren haben.
Wir denken an die Trauernden in unseren Reihen,
in unseren Dörfern,
aber auch die Trauernden in Amerika und Afghanistan,
in Jersusalem, Bethlehem, und den Orten in Palästina,
und allen anderen Orten des Heiligen Landes
und anderswo in der Welt.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Lass dein Licht des Friedens unsere Herzen erfüllen,
auf dass wir daran mitwirken,
deinen Frieden in die Welt zu tragen.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Jürgen Grote

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen