Fuerbitten 279

Heute, einen Tag vor Heilig Abend,
beten wir zu dir für die Menschen,
die nicht mehr wissen,
wie sie fertig werden sollen mit dem Druck,
der auf ihnen lastet.
Die Angst haben vor Weihnacht,
vor dem Aufwand,
aber auch vor drei Tagen engen Beisammenseins.
Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

Heute beten wir zu dir für die Menschen,
die Streit haben miteinander
oder sich gegenseitig nicht mehr riechen können.
Zeige Du ihnen Wege aufeinander zu.
Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

Zu dir beten wir für die Menschen,
die ihre Kinder alleine erziehen müssen,
die unter dem Druck leiden,
alles alleine regeln zu müssen.
Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

Zu dir beten wir für die,
die an Leib und Seele krank sind
und die,
die trauern
und denen diese Zeit besonders schwer wird.
Sei du bei Ihnen.
Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

Zu dir beten wir für die Menschen,
deren Leben von Krieg und Terror bedroht ist,
in Afghanistan oder Palästina,
in Ruanda oder Argentinien.
Lass Frieden werden.
Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

Zu dir beten wir für die Menschen,
die den Frieden suchen in deinen Gottesdiensten,
die wir in diesen Tagen feiern.
Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

<i>[Stille Fürbitte]</i>

Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme Dich …

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen