Fuerbitten 272

Gütiger Gott!
Wir danken dir
für alle Zeichen deiner Güte
in unserem Leben.
Auch wenn wir vieles davon gar nicht wahrnehmen,
so wirkst du doch
jeden Tag
zu unserem Heil.

Wir bitten dich für alle Menschen,
die auf der Suche sind
nach Heil in ihrem Leben.
Dass sie sich nicht verlieren
in den leeren Versprechungen der Heilsanbieter unserer Zeit.
Lass sie Weg zu dir finden,
dass sie wirkliches Heil erfahren.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten für alle,
die gefangen sind in sich selber,
durch bestimmte Lebensgedanken und -vorstellungen
und die da nicht mehr herauskommen.
Hilf,
dass sie Menschen finden,
die sie dabei liebevoll begleiten
und zu einer Freiheit führen,
die sich auf deine Güte gründet.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir bitten für alle,
die im Unheil dieser Welt verstrickt sind:
für die Menschen,
die unter Gewalt leiden
und die Gewalt ausüben,
für die Opfer von menschlichem Tun,
aber auch für diejenigen,
die sich einfach ausgeliefert fühlen:
für die schwer Kranken und Sterbenden.
Lass sie über dieses Unheil hinweg
das Licht deiner Herrlichkeit sehen.
Darum rufen wir zu dir:
Herr, erbarme dich.

Wir beten für alle Menschen,
die uns am Herzen liegen
und deren Leben ein Lichtstrahl des Heiles braucht.
In der Stille wollen wir ihre Namen und ihre Lebenssituation vor Gott bringen:

Für sie alle rufen wir gemeinsam:
Herr, erbarme dich.

Jürgen Grote

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen