Fuerbitten 197

Lieber Gott,

heute freuen wir uns
an unserer schön geschmückten Kirche.
Wir sehen,
es ist alles da,
was wir zum Leben brauchen.
Wir hatten Sorge,
was bei dem trockenen Wetter wachsen wird
und wir können sogar Pilze finden.
Diese Erde bringt so viel Schönes hervor.
Dafür danken wir Dir.

Wir danken Dir,
dass wir leben dürfen.
Und wir bitten Dich,
öffne uns die Augen für die kleinen Dinge
und lass uns entdecken,
dass wir so viel Luxus haben,
der uns vom Leben abbringen kann.
Lass uns sorgsam mit den Dingen umgehen,
die Du uns schenkst.
Und gib,
dass wir nicht gleich klagen,
wenn wir einmal weniger haben
oder mehr bezahlen müssen.
Wir haben ja doch immer noch mehr als genug.
Lass uns an die Menschen denken,
die viel weniger oder gar nichts haben
und trotzdem leben müssen.
Lass uns immer wieder darauf kommen,
was zum Leben wirklich nötig ist.
Und lass uns dafür sorgen,
dass alle Menschen eines Tages so viel haben,
dass auch sie leben können.

Wolfgang Oehmichen

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen