Fuerbitten 172

Gott,
wir danken Dir,
durch Jesus hast Du Gebundenes gelöst,
Verschlossenes geöffnet.
Dein befreiender Geist
ist unter uns lebendig.
Du stellst unsere Füße
immer wieder
auf weiten Raum.

Gott,
wir bitten bei unserem begrenzten Denken und Sorgen,
dass wir die Menschen in fernen Ländern nicht abschreiben,
sondern auf ihre Bedürfnisse hören,
sie sehen in ihrer Armut und Bedrohtheit,
so dass wir eine heilvolle Zukunft
für alle Menschen im Blick behalten.
Wir rufen zu dir …

Gott,
wir bitten dich für Menschen mit Begrenzungen und Behinderungen.
Dass sie sich,
so wie sie sind,
akzeptieren und lieben können.
Wir bitten für uns alle,
dass wir uns in unserer Begrenztheit wahrnehmen
und Menschen mit Behinderungen als wertvollen Teil unserer Gemeinschaft sehen.
Wir rufen zu dir …

Gott,
wir bitten dich für die immer zahlreicher werdenden Menschen,
die Unheil anrichten,
die anderen Menschen Gewalt antun
und die Freiheit rauben,
die so viel Leid verursachen.
Lass uns heilvoll auf diese Menschen einwirken.
Wir rufen zu dir …

Gott,
wir bitten für die Menschen,
die nicht von sich reden machen,
für die Menschen,
die einsam sind,
für die,
die krank sind,
für die,
die in Trauer gefangen sind.
Wir rufen zu dir …

Gott,
lass uns alle entdecken,
wie phantasievoll und erfinderisch wir sein können,
wenn es darum geht,
einander heilvoll nahe zu kommen.

Bernd Bartilla

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen