Fuerbitten 1161

Fürbitten
Wir beten zu dir, Gott, für die Menschen,
bei denen heute kein schönes Fest ist:
und wir denken an die, die einsam sind,
die niemanden haben, der mit ihnen redet und schweigt,
isst und trinkt.
Zu dir rufen wir: Wende, Herr, all unsre Not…

Wir denken an die Menschen,
die trauern, weil sie einen lieben Menschen verloren haben
und nun fühlen, wie das ist:
Feiertage ohne diesen Menschen.
Zu dir rufen wir: Wende, Herr, all unsre Not…

Wir denken an die Menschen,
die überrollt worden sind vom Leben und der Entwicklung
die, die sich ganz wo anders wiederfinden als dort,
wo sie mit sich hin wollten.
Zu dir rufen wir: Wende, Herr, all unsre Not…

Wir denken an die Menschen,
die im Streit leben, im Streit mit Eltern oder Kindern,
mit Geschwistern oder Nachbarn –
und für die, die mit sich selbst nicht eins sind
Zu dir rufen wir: Wende, Herr, all unsre Not…

Wir beten für alle Menschen auf der Welt,
die gerne mit uns tauschen würden,
für die das meiste, was uns nötigt, Luxusprobleme sind.
Menschen, die verfolgt werden, die auf der Flucht sind
oder mit Unheilbarem infiziert.
Zu dir rufen wir: Wende, Herr, all unsre Not…

Alles, was uns darüber hinaus auf der Seele liegt
oder das Herz beschwert,
können wir nun in der Stille Gott anvertrauen… Zu dir rufen wir: Wende, Herr, all unsre Not…

Vaterunser

Klaus Vogel

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen