Fuerbitten 1111

Wir bringen vor dich die Menschen,
die wegen Krankheit und Tod Ängste aushalten müssen.
Zu dir rufen wir: Herr Erbarme Dich

Wir bringen vor dich die Sorgen der Eltern,
die nicht wissen,
wie sie ihre Kinder angemessen begleiten können.
Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

Wir bringen vor dich die Ängste der Jugendlichen und jungen Erwachsenen,
die keine Zukunft sehen.
Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

Wir bringen vor dich die Ängste der Lehrerinnen und Lehrer,
die nicht wissen,
ob sie allen gerecht werden.
Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

Wir bringen vor dich die Ängste der Politiker,
die nicht wirklich wissen,
ob ihre Pläne alle Gutes bewirken.
Zu dir rufen wir: Herr erbarme dich

Wir bringen vor dich unsere eigenen Ängste,
die uns manchmal auch am Leben hindern.
Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

[Stille Fürbitte]
Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

Begleite uns in unseren Ängsten
und schenke uns immer neue Hoffnungen.

Michael Schäfer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen