Fuerbitten 1041

GOTT bei Dir finden wir,
was uns fehlt, was uns heilt und
was uns aufrichtet.

Zu Dir beten wir für alle,
die heillos sind,
deren Gedanken sich verirren,
deren Gefühle verrückt spielen,
deren Körper Schmerzen aushalten,
deren Seelen leiden.
Wir rufen: „Befreie, HERR, befreie!“

Zu Dir beten wir für alle,
die sich allein fühlen,
die sich von Dir und anderen verlassen glauben,
die keinen Rat mehr wissen,
die keine Wege mehr sehen.
Wir rufen: „Befreie, HERR, befreie!“

Zu Dir beten wir für alle,
die sich um andere Sorgen machen,
die sich für andere einsetzen und aufreiben,
die helfen und pflegen, beraten und begleiten,
die Entlastung brauchen und Freude.
Wir rufen: „Befreie, HERR, befreie!“

Zu Dir beten wir für alles,
was wir auf dem Herzen haben
und bringen es in der Stille vor Dich……
Wir rufen: „Befreie, HERR, befreie!“

Unser Vater lehrte uns dies Gebet: „Vater unser…..

Carsten Schaefer

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen