Fuerbitten 102

Zu dem allmächtigen Gott,
der sich uns in Gerechtigkeit
und Barmherzigkeit offenbart,
lasst uns beten:

Für unsere Brüder und Schwestern,
die sich von uns verstoßen und verlassen fühlen:
Lass ihnen den angemessenen Wert<nt>und die schuldige Bedeutung in ihrem Leben zukommen.

Für alle Notleidende:
Gib uns die Kraft,
nicht einfach gleichgültig an den Nöten Anderer vorüberzugehen,
sondern lass uns ihre Leiden erkennen und versuchen,
diese nach Möglichkeit zu lindern.

Für unsere Kirche:
Dass sie sich als Anwältin der Armen
ihrer Pflichten bewusst ist
und niemals müde wird,
Menschen wie Lazarus zu helfen und beizustehen.

Für uns selbst:
Dass wir die Gebote und Gesetze der Hl. Schrift befolgen
und Du uns hilfst,
Deine Weisungen richtig zu verstehen,
damit wir mit dir und durch Dich
zur Herrlichkeit gelangen.

Guter Gott,
Du bist ein Freund der Menschen
und liebst uns trotz unserer Fehler und Schwächen –
Dir sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit.

Michael Baier

print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen