Ganz erfüllt (Jesaja 6, 1-13)

Würde man man mich fragen, welche Träume ich in meinem Leben noch verwirklichen möchte, dann käme spontan die Antwort, ein Stück des Jakobsweges nach Santiago de Compostela zu pilgern, ganz nach dem Motto: Ich bin dann mal weg… Das hat sicher etwas mit meiner Wanderleidenschaft zu tun. Unterwegs, wenn man

Weiterlesen

Von der anderen Sicht auf die Dinge

„Ach weißt du, ich komme auch ohne Gott ganz gut zurecht…“ Das hatte er im Gespräch schon oft gesagt. Und allem Anschein nach war er ganz zufrieden. Er war erfolgreicher Akademiker in gut bezahlter und sicherer Stellung, glücklich verheiratet, so schien es jedenfalls, und hatte zwei entzückende Kinder, die allen

Weiterlesen

100% Gott – Praktische Gedanken zur Trinität

(Vorbemerkung: Auf die Idee die Trinität mit Jonglierbällen zu Verdeutlichen hat mich Matthias Lage: Dreimal ist Gott Einer – Trinitatis mit Jonglierbällen gebracht. Danke dafür) Heute ist Trinitatis. Heute ist tatsächlich noch mal ein Festtag. Deshalb ist heute auch weiß angesagt: die liturgische Farbe für diesen Sonntag: das leuchtende Weiß

Weiterlesen

Wer ist dieser Gott?

Wer ist dieser Gott, mit dem wir Gottesdienste feiern, dieser Gott, dem unsere Gebete gelten und dieser Gott, zu dem wir gehören. Können wir das immer so genau benennen. Oder liegt ein Problem im Umgang mit dem Islam nicht darin, dass ChristInnen immer kleinlauter werden, wenn sie von ihrem Glauben

Weiterlesen

Fuerbitten 98

Dreieiniger Gott, der du die Quelle und Fülle allen Lebens bist, wir bitten dich, lass uns an der Fülle deines Lebens Anteil haben. Darum bitten wir dich für alle, deren Leben durch Krankheit oder Behinderung eingeschränkt ist, für alle, die sich vom Leben abgeschnitten oder um ihr Leben betrogen fühlen,

Weiterlesen

Nachtgespräch

Liebe Gemeinde, nächtliche Gespräche haben es oft in sich. In der Nacht gehen wir den Dingen auf den Grund. Das Reden bekommt Tiefgang. Worte werden grundsätzlich. Und wenn wir Modernen vielleicht auch nicht mehr die Faszination über „das moralische Gesetz in uns“ mit dem Philosophen Immanuel Kant teilen – beim

Weiterlesen

Kyrie 1132

Jeden neuen Tag empfangen wir aus deiner Hand, guter Gott. Aber oft nehmen wir alles als selbstverständlich: Den Tag, die Menschen, unsere Gesundheit, die Liebe. Und oft genug bleiben wir den Dank schuldig, den Menschen, die uns begegnen, deiner Liebe, die uns umgibt. Und so oft verstecken wir die Liebe,

Weiterlesen

Kollektengebet 1133

Gott, du bist wie Mutter und Vater zu uns. Und wir verhalten uns oft wie Kinder, die alles besser wissen. Hilf uns, dass wir unseren Weg finden und dein Wort hören. Hilf uns, dass wir deine Liebe entdecken und unsere Art, sie zu leben. Sei bei uns, wenn wir Gemeinschaft

Weiterlesen

Fuerbitten 1134

Gott, Mutter und Vater, dich bitten wir für alle Menschen, denen die Liebe von Mutter oder Vater fehlt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Gott, Mutter und Vater, dich bitten wir für alle Menschen, die Angst haben, dass ihre Liebe nicht ausreicht, um Kinder gut zu begleiten. Zu

Weiterlesen

Segen heißt, Gutes denken

Liebe Gemeinde! In unserem Kindergarten haben Erzieherinnen jetzt an einer Fortbildung teil genommen, dem so genannten Encouraging-Training, dem Ermutigungstraining. Sie haben dabei ihr eigenes Leben betrachtet: Wo fühle ich mich angenommen? Was habe ich von meinen Eltern Gutes mit auf den Weg bekommen? Was finde ich gut an meiner Lebenssituation?

Weiterlesen

Gottes guter Segen ist wie ….

Zusammengekauert sitzt sie am Straßenrand noch in Sichtweise ihres völlig zerstörten Autos… Dass sie das als einzige beinahe unverletzt überlebt hat, grenzt an ein Wunder, wenn man die Trümmer sieht. Wie es zu dem Unfall kam, konnte sie immer noch nicht richtig sagen und fassen, das ihr entgegenkommende Auto war

Weiterlesen

Drei Geschichten vom Segen

Liebe Gemeinde, drei Geschichten vom Segen möchte ich heute erzählen. Die erste erzählt, wie der Segen des Aaron, des ersten Priesters der Israeliten, in den evangelischen Gottesdienst kam: „In seiner Neuordnung des evangelischen Gottesdienstes als ‚Deutsche Messe‘(1526) setzte Martin Luther den aaronitischen Segen an die Stelle des trinitarischen Segens, der

Weiterlesen

Gott ist Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Liebe Schwestern und Brüder! Heute am Sonntag ‚Trinitatis‘ werden die Gottesdienste – wie an vielen Sonntagen- im Namen des dreieinigen Gottes; im Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes beginnen und auch mit dem Segen des dreieinigen Gottes werden viele Gottesdienste beendet. Und was so vermeintlich

Weiterlesen

Gottesgeschichtsbuch

Liebe Gemeinde, am Sonntag Trinitatis haben wir das Wesen Gottes zu bedenken. Das Dreieinigkeitsfest scheint ein besonders anstrengendes Fest zu sein, und ich weiß nicht, wie es ihnen geht, aber nach dem Hören des Predigttextes stellt sich eine gewisse Erschöpfung ein. Aber damit ist angezeigt, dass wir von Gott mehr

Weiterlesen

Kyrie 906

Wir genießen den Sommer und danken dir, Gott, für jeden einzelnen Sonnenstrahl, mit dem du uns wärmst. Oft vergessen wir dabei die Menschen, die du uns schickst, die uns ein bisschen Wärme schenken. Wir nehmen alles so selbstverständlich. Oder wir vergessen die Menschen, die es brauchen, dass wir ihnen ein

Weiterlesen

Kollektengebet 907

Du bist bei uns, ob wir arbeiten oder feiern, ob wir trauern oder fröhlich sind. Hilf uns, dass wir das nie vergessen, dass du mit uns gehst. Schenke und gute Gedanken und gute Worte, dass dein Geist weht, wo wir Menschen begegnen. Bewege uns, dass Menschen deinen Geist spüren, der

Weiterlesen

Fuerbitten 908

Vor dir denken wir an die vielen Opfer von Krieg und Gewalt. Hilf uns, sie nie zu vergessen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Vor dir denken wir an die Opfer von häuslicher Gewalt. Hilf uns, sie nicht zu übersehen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich …

Weiterlesen

So Gott will

Liebe Gemeinde, der Theologe Fulbert Steffensky hielt auf der Synode der EKD im Mai 2003 ein Grundsatzreferat zum Thema: „Der Seele Raum geben – Kirchen als Orte der Besinnung und Ermutigung“. Ich zitiere: „Die heiligen Räume haben heute ihr Problem mit uns. Wir lieben die Fremde nicht! In narzisstischen Lagen

Weiterlesen

Gott sucht uns

[Anmerkung: Die Predigt arbeitet mit einem Bild von der Vision Jesajas, aus: Lisbeth Zwerger, die Bibel mit Bildern von Lisbeth Zwerger.] Liebe Gemeinde, „Wie haben sie denn ihre Berufung erlebt?“ Ist ihnen diese Frage schon mal gestellt worden? Ja / Nein? Wahrscheinlich eher nein – in unseren Kreisen ist das

Weiterlesen

Heilige Räume? Gott zieht auf die Erde

Engel mit drei Paar Flügeln, Gott auf dem Thron – Jesaja erlebt bei seiner Berufung einen heiligen Raum. „Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herr Zebaoth“ singen wir beim Abendmahl. Wo wohnt Gott? Was sind für uns heilige Räume? Wir sind heute in der Ulrichskirche, einem Raum, der seit nahezu

Weiterlesen

Kein Grund zur Resignation

Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen, hat ein Kanzler (Helmut Schmidt) mal gesagt. Ihm war wichtig, dass die Dinge Hand und Fuß hatten, dass die Grundlagen der Entscheidungen von klaren Ideen und Gedanken durchdrungen waren. Gründe sollten belegbar und allen durchschaubar sein. Er hat sich allerdings auch nicht immer

Weiterlesen

Der Sinn des Lebens

Liebe Gemeinde, ich bin wieder Mal auf der Suche nach dem Sinn des Lebens…und verirre mich in den Buchladen. Ich meine, Lebenssinn findet man dort wohl eher als beim Bäcker oder im Schuhgeschäft. Der Laden riecht, bedrucktes Papier riecht gemütlich und es riecht nach Bildung und Bibliothek … aaah, so

Weiterlesen

O happy day!

Liebe Gemeinde, ich habe im Evangelischen Kirchenlexikon nachgeschlagen unter Doxologie, wörtlich „Verherrlichungsrede“: „Im engeren Sinne bezeichnet Doxologie die in allen Hochreligionen vorkommende Form des Lobpreises der Gottheit in formelhaft kurzen Sätzen zur Eröffnung bzw. abschließenden Krönung von Gebetsakten, oft auf eine Akklamation der Kultteilnehmer ausgerichtet.“ (vgl. EKL Bd. 1/2, S.

Weiterlesen

Ein missratener Dialog

Jede christliche Generation steht neu vor der Aufgabe, die überkommene Botschaft der Bibel in die eigene Zeit zu übersetzen. Weil Kulturen, gesellschaftliche Verhältnisse sich wandeln, muss sich auch das Reden von Gott wandeln, um in der jeweiligen Gegenwart glaubwürdig und lebenstiftend sein zu können. Wir haben das Wort Gottes in

Weiterlesen

Von biologischer und geistlicher Anwesenheit

Liebe Gemeinde, ‚Als ich ein Kind war, hat mir meine Mutter, eine einfache Bäuerin, drei Sorten von Geschichten erzählt: unwahre, halbwahre und wahre. Die unwahren, das waren die Märchen. Sagen und Legenden zählten zu den halbwahren, und die biblischen Geschichten, die konnte man glauben, denn das in ihnen Berichtete ist

Weiterlesen

Brezel-Theologie

Liebe Gemeinde, jeder von Ihnen hält nun hoffentlich eine Brezel in der Hand. Frisch gebacken, speziell für heute morgen. Ich danke Hr. xxx herzlich dafür! Bitte: das ist jetzt keine neue Methode, um gegen eine mögliche Langeweile im Gottesdienst anzukämpfen, indem man diese mit Essen überwindet. Sie werden jetzt auch

Weiterlesen

Kyrie 787

Himmlischer Vater, von deiner Liebe lebt die Welt. Aus dem Nichts hast du sie am Anfang ins Leben gerufen und vor dem Nichts bewahrst du sie jeden Tag. Lass uns leben in dem weiten Raum, den deine Liebe uns eröffnet. Jesus Christus, von deiner Gnade leben wir. Angewiesen sind wir

Weiterlesen

Kyrie 786

Begriffe und Floskeln schleudern wir uns oft entgegen, um einer klaren Aussage entgehen zu können. Dir bekennen wir unsere hohlen Phrasen und nichts sagenden Worte. Dir bekennen wir, wie oft wir unseren Mitmenschen klare Ansagen und Aussagen schuldig bleiben. Dich bitten wir: Mache unser Reden eindeutig und offen. Zu dir

Weiterlesen

Wir sind sein Eigentum

Liebe Gemeinde, Sie haben vielleicht schon meine kleine Betrachtung im Gemeindebrief zu Trinitatis gelesen. Trinitatis: das Fest der Heiligen Dreieinigkeit, welches wir diesen Sonntag gemeinsam feiern. Um was geht es bei Trinitatis? Zunächst geht es nicht um eine hohe dogmatische Formel, es geht nicht um ein starres Gedankengebäude, welches um

Weiterlesen

Ein Loblied

Gnade sei mit euch und Friede von Gott unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Martin liegt im Sterben. Seine Älteste, Tina, hat ihn vor einigen Wochen zu sich nach Hause geholt. Jetzt steht sie an seinem Bett und befeuchtet seine spröden Lippen mit einem Lappen. Sie kühlt ihm

Weiterlesen

Hier bin ich!

Ein Mensch bekommt den Auftrag von Gott, seine Botschaft zu verkündigen. Darum geht es im heutigen Predigttext. Möglicherweise ist Ihnen das beim einmaligen Hören nicht so deutlich geworden. Jedenfalls ging es mir selbst nach mehrmaligem Lesen so. Ein schwieriger Text. Erstmal ist es schwer zu verstehen, worum es überhaupt geht.

Weiterlesen

Berufen wie Jesaja

Gewerkschaft VERDI kritisiert Arbeitsplatzverlagerung in Billiglohnländer. – Müntefering bekräftigt seine Kapitalismus-Kritik: „Eigenverantwortung ist ohne Sozialverantwortung nicht zu haben.“ – Sächsischer Landtag ist empört über Aktionen der NPD-Fraktion. Dennoch gehen deren Anträge immer wieder durch. – Ein Nürnberger Rektor will mit einfachen Regeln seinen Schülern Sozialkompetenz und Disziplin beibringen: „Es kann

Weiterlesen

Gottes Herrlichkeit

Liebe Gemeinde, die ganze Woche schon denke ich sehr an einen Gottesdienst in meiner Kinderzeit. Ich weiß nicht mehr, wie alt ich war – aber ich ging noch in den Kindergottesdienst, der bei uns nach dem Hauptgottesdienst gefeiert wurde. Wir haben wie die Erwachsenen die Liturgie im Wechsel mit dem

Weiterlesen

Den Durchblick erhalten

Liebe Gemeinde, was willst du zuerst hören, die gute oder die schlechte Nachricht. Wir kennen diese fast scherzhafte Frage und wir kennen auch die Antwort. Und wir wissen auch, dass wir am liebsten die gute Nachricht hören. Dabei sind die schlechten Nachrichten mitunter gar nicht schlecht, sie passen uns nur

Weiterlesen

Psalm 581

<i>Die braven Leute</i></p> Du, Gott, ich will dir heute danken,Groß ist dein Macht, groß ist dein Ruhm.Dein Wort bewältigt alle Schranken,Auch Enkel sind dein Eigentum.</p> Du, Gott, auch noch in Jahr und ZeitenErzählen sie, was du getan.Und das nicht nur in unsren Breiten.Sie künden deine Zukunft an.</p> Du, Gott, erbarmst

Weiterlesen

Psalm 580

<i>Gottes Reich ist ein ewiges Reich</i></p> Immer will ich dich erheben, großer Gott,immer deinen Namen ehren.Immer soll mein Mund es weitersagen,was Großes du getan.</p> Auch Nachgebor’ne sollen nicht vergessenwie du gehandelt hast vordem.Ins Gedächtnis deine Wundertaten rufenund rühmen deine Macht.</p> Gnädig und barmherzig ist der Herr,geduldig ist er und von

Weiterlesen

Gottes Geheimnis

Liebe Gemeinde, der Brief des Paulus endet so, wie wir einander hier zu jedem Gottesdienst begrüßen. Wahrscheinlich machen wir uns kaum mehr Gedanken über diese Wendung. Paulus spricht von einem Gott, der mit der Gemeinde sein wird, aber er wünscht ihnen drei Dinge im Besonderen: Die Gnade des Herrn Jesus

Weiterlesen

Der dreieinige Gott

Liebe Gemeinde: haben Sie´s gehört? Ja, aus diesem zweiten Brief des Paulus an die Korinther ist der Segenswunsch, den wir vor jeder Predigt von der Kanzel Ihnen zusprechen. Heute feiern wir Trinitatis, auf deutsch: das Fest der Heiligen Dreieinigkeit: Gott ist einer in dem, wie er auf uns zukommt. Dennoch

Weiterlesen

Zu neuem Leben goboren

Ein seltsames Gespräch ist das schon, von dem wir eben im Evangelium gehört haben. Da kommt einer der führenden geistlichen Lehrer Israels zu Jesus, und man hat das Gefühl, sie reden glatt aneinander vorbei. Immerhin, er macht sich die Mühe, überhaupt den Dialog mit Jesus zu suchen. Und geführt wird

Weiterlesen

Nikodemus erinnert sich …

Liebe Gemeinde! Heute will ich in die Rolle des Nikodemus schlüpfen und ihn selbst erzählen lassen: "Nikodemus", Sieger über das Volk, das ist mein Name. So hat mich meine Mutter bei meiner Geburt vor über siebzig Jahren genannt. "Sieger über das Volk", das entspricht wohl auch ganz meinem Wesen, wenn

Weiterlesen

Neuland wartet

Liebe Gemeinde, sie kennen die Redensart ?Ich fühle mich wie neugeboren!?, haben vielleicht selbst einmal eine Situation erlebt, in der sie gesagt haben: ?Ich fühle mich wie neugeboren.? Wann mögen Menschen so reden? Vielleicht wenn ein langer Streit, der wie ein tiefer Graben Menschen trennte, beendet wurde, weil einer es

Weiterlesen

Was muss ich tun …?

‚Du musst dich auf Jesus Christus einlassen um zu erfahren, wie dein Leben neu wird‘. Mit diesem Satz, liebe Gemeinde, versuche ich dem Bibeltext für heute auf die Spur zu kommen. Nikodemus hat sich auf ihn eingelassen und hat eine Menge gehört. Über das Leben, das ihn interessiert, das Fragen

Weiterlesen

Wieviel wiegt wohl eine Schneeflocke?

Liebe Gemeinde, erst im Sommer, denn sie hatte diesen Gedanken lange mit sich herumgetragen, ehe sie sich traute, mit jemandem darüber zu sprechen, fragte eine Meise eine Taube: ?Sag mal: wieviel wiegt wohl eine Schneeflocke?? ?Nicht mehr als Nichts? antwortete die Taube in kluger Rede. ?Hmm?, murmelte die Meise ?dann

Weiterlesen

Dreieinigkeit

Liebe Gemeinde, heutzutage wird immer häufiger in christlichen bzw. evangelischen Kirchen zu gemeinsamen Gottesdiensten mit anderen Religionen eingeladen. Der letzte öffentlichkeitswirksame Schulterschluss geschah erst jüngst auf dem ökumenischen Kirchentag in Berlin mit dem Dalai Lama. Diese gemeinsamen Veranstaltungen finden in Presse, Rundfunk und Fernsehen ein positives Echo. Die Veranstalter genießen

Weiterlesen

Gott hat uns Gutes getan

Liebe Gemeinde, den meisten Leuten tut ein Lob gut. Sie hören Lob gerne. Und Lob können manche auch nicht oft genug hören und so ist schön, dass Paulus hier mit einem Lob Gottes beginnt: "Lob und Dank sei Gott, dem Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns mit seinem

Weiterlesen

Etwas hat sich bewegt

Liebe Gemeinde, es ist Nacht in der großen Stadt. Kaum jemand ist noch auf der Straße. Langsam schleicht die Kühle der Nacht durch die Straßen. Doch noch jemand schleicht durch die Straßen. Dunkle Kleidung. Sogar das Gesicht ist verhüllt. Wir können nicht erkennen, wer da fast diebisch durch die Nacht

Weiterlesen

Unsere Vielfalt entdecken

Gerade mal acht Tage ist es her, da haben wir das Pfingstfest gefeiert – das Fest des Heiligen Geistes. Und heute feiern wir ein Fest, nach dem die Sonntage der nächsten Monate des Kirchenjahres genannt sind. Das Fest der Dreieinigkeit Gottes – Trinitatis. Jeder Gottesdienst einer feiernden, christlichen Gemeinde beginnt

Weiterlesen

In Gottes Angesicht lesen

Liebe Gemeinde! In der Reihe der Predigttexte, wie sie EKD-weit Sonntag für Sonntag festgelegt sind, da gibt es Texte, bei denen denke ich mir: Soll ich darüber wirklich predigen? Spricht dieser biblische Text nicht aus sich heraus voll und ganz für sich? Wäre es nicht besser, ihn einfach vorzulesen, wieder

Weiterlesen

Wie kann ich Gott gehören?

Liebe Gemeinde, abseits vom Lärm des Tages, in der ruhigen Stille der Nacht, kann es um das gehen, was den Menschen innerlich beschäftigt. Abgeschaltet sind die Hektik, die Unruhe, die zu erledigenden Aufgaben, die Rücksicht auf andere. Wenn auch von außen her die Menschen und die Welt zur Ruhe gekommen

Weiterlesen

Gottes Segen ist toll!

Liebe Gemeinde, in einer fränkischen Zeitung erscheint eines Tages eine Anzeige mit dem Wortlaut: "Ich danke Gott und dem Opelfahrer, der am … auf der Bundesstraße 27 mein falsches Überholen durch geschicktes Bremsen ausgeglichen und mir das Leben gerettet hat!" Drei Tage später erscheint in derselben Zeitung an gleicher Stelle

Weiterlesen

Bewundern oder glauben?

Liebe Gemeinde! Johannes, aus dessen Evangelium dieses Jahr sehr viele Predigttexte stammen, ist häufig nicht gerade ein begnadeter Erzähler. Der Ort und die Zeit und die ganze Atmosphäre einer Szene sind ihm in der Regel ziemlich unwichtig; sie sind oft nur angedeutet oder ganz ausgespart. Hauptsache, die theologischen Pointen sitzen,

Weiterlesen

Segen als Lebenskraft

Jedem Sonntag ist ein so genannter Predigttext zugeordnet, das wissen die meisten von uns. An diesem Sonntag ist es ein ganz bekannter Text, den Sie vermutlich alle kennen, denn er kommt in fast jedem Gottesdienst zur Sprache. [TEXT] Dieser Segen ist uns vertraut, mit ihm gehen wir nach den Gottesdiensten

Weiterlesen

Ehrliches Lob

Liebe Gemeinde! Wer einen anderen Menschen lobt, stellt meistens heraus, was einer alles kann, welche Fähigkeiten er oder sie hat. Unlängst wurde ein neuer Bundespräsident gewählt. Im Vorfeld wurden sowohl Horst Köhler als auch Gesine Schwan in den höchsten Tönen gelobt von den Parteien, die sie jeweils vorgeschlagen hatten. Ihre

Weiterlesen

Den wird man nicht los!

Liebe Gemeinde, manchmal gibt es ja Menschen, die wird man einfach nicht los. Es gibt sie auf Parties, da würde man sich gern mit jemand anderem unterhalten, und sie lassen einen nicht weg. Es gibt Menschen, die rufen treu und brav immer wieder an, und eigentlich immer im falschen Augenblick.

Weiterlesen

Ein Gott in drei Gestalten

Trinitatis, dieser Sonntag nachdem sich über 20 Sonntage des Kirchenjahres benennen ‚*nach Trinitatis’. Dieser Sonntag Trinitatis will uns erinnern an dieses seltsame Gebilde der Heiligen Dreifaltigkeit. Ein Gott in drei Gestalten. Was damit genau gemeint ist, darüber streiten TheologInnen seit fast zwei Jahrtausenden. Aber Einiges ist doch deutlich: Es ist

Weiterlesen

Wer ist Trinitatis?

Liebe Gemeinde, bei einem Lehrgang im Kloster Drübeck erzählte die Dozentin folgende Geschichte. Sie ist auch in der Lehrerfortbildung tätig – Lehrer, die Religion als weiteres Fach hinzunehmen wollen, können die nötigen theologischen Kenntnisse am Pädagogisch-theologischen Institut erwerben. “Irgendwann haben wir uns auch mit den Evangelien und Briefen befasst”, so

Weiterlesen

Worüber wir uns freuen

Liebe Gemeinde, Trinitatis, das Fest, das wir heute feiern, ist wohl das wichtigste Fest, das wir kennen. Jedenfalls dem Kalender nach. Trinitatis bestimmt fast die Hälfte unseres Lebens als Christen. Egal, wann wir im nächsten halben Jahr zum Gottesdienst kommen, von jetzt an bis zum Ende des Kirchenjahres im Spätherbst,

Weiterlesen

Staunen lernen

Liebe Gemeinde, gestatten Sie mir eine persönliche Frage: Wann haben Sie das letzte Mal richtig gestaunt? So gestaunt, dass Sie nicht anders konnten, als mit einem lang gezogenen Oooooo zu reagieren. Gestaunt, dass Sie mit weit aufgerissenen Augen dastanden und sprachlos waren. Oooooo. Und aus dem Staunen nicht mehr herauskamen.

Weiterlesen

Er ist der Gott aller!

Liebe Gemeinde, schon der Gedanke, Gott wäre nur exklusiv für bestimmte Gruppen von Menschen da, ist abwegig. Warum sollte er die einen bevorzugen und die anderen ablehnen? Seine Barmherzigkeit gilt entweder allen oder keinem Menschen. Gott ist nicht der Gott nur für die Juden. Er ist nicht der Gott nur

Weiterlesen

Perlenband des Glaubens

<i>[Das in der Predigt verwendete "Perlenband des Glaubens" wird über den Verlag "Eltern und Kinder" vertrieben. <a href="http://www.verlag-eltern-und-kinder.de/start.html" target="_blank">http://www.verlag-eltern-und-kinder.de/start.html</a>.]</i> Liebe Gemeinde, unser Bibeltext öffnet uns fünf Türen. Fünf Tore, die uns einen Weg hin zum Thema „Gott“ aufmachen könnten. Ich formuliere das mit Absicht etwas verhalten. Denn hinter zweien dieser

Weiterlesen

Fuerbitten 421

Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist, Unfriede ist auf der Erde. Wir bitten dich: Sende immer wieder Menschen, die den Frieden wollen, für ihn beten und für ihn handeln. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist, Du bist Liebe, aber unter den Menschen

Weiterlesen

Kyrie 93

Gott, unser Vater, du hast diese Welt und uns ins Leben gerufen und schenkst uns, was wir zum Leben brauchen. Doch wir vergessen das und leben so, als hätten wir alles nur unserer eigenen Kraft, unseren eigenen Ideen, unserer eigenen Macht zu verdanken. Sei gnädig mit uns und lass uns

Weiterlesen

Kyrie 94

Wer bist du, Gott, und wo? Ist da jemand, der mich hört? Oder spreche ich ins Leere? Warum erhalte ich keine Antwort? Weshalb schweigst du? Wie soll ich diese unheimliche Stille deuten? Ich rede gegen dein Schweigen an, gegen die Stille, die ich nicht ertrage. Sprich doch zu mir, sag

Weiterlesen

Kollektengebet 95

Du unser Gott bist die lebendige Kraft, der Anfang allen Lebens, auch meines Lebens, ist bei dir. Du bist die nährende und erhaltende Macht du trägst unser Leben neu, jeden Tag. Du Jesus Christus bist einer von uns, Bruder aller Schwachen und doch Sohn Gottes. Du teilst unser Leben in

Weiterlesen

Kollektengebet 96

Dreieiniger Gott, wir sind hier als deine Gemeinde. Du hast uns gerufen, und du schenkst uns die Möglichkeit, deine Gemeinde zu sein. Dafür danken wir und bitten dich: lass uns so leben, dass Spuren deiner einmaligen Zuneigung und Wärme durch uns erfahrbar werden. Lass uns Menschen sein, die einander vertrauen

Weiterlesen

Kollektengebet 97

Dreieiniger Gott, der du die Fülle des Lebens bist, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. Wo immer wir sind, was auch immer geschieht, du bist nicht fern von uns, denn in dir leben und sind wir. Bei dir ist die

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen