Alle an einem Tisch

Meditation zu Grün-Donnerstag, 1. Kor 10, 16 f Wir sind heute zusammen gekommen – an diesem Abend. Wir sitzen an einem Tisch. Viele bekannte Gesichter. Manche aber sind uns nicht vertraut. Manche sitzen weiter entfernt. Vielleicht können wir sie kaum erkennen, quer durch den Raum, im Gegenlicht. Manche sitzen ganz

Weiterlesen

Alle dürfen dabei sein

Liebe Gemeinde, heute hier an den Tischen, Laura ist fast 14 Jahre alt. Seit gut 1 ½ Jahren geht sie zum Konfirmandenunterricht. Anfangs hatte sie Sorge, weil auch Lennart aus ihrer Schulklasse in der Gruppe ist. In der Schule ist er oft gemein zu ihr. Sie hat das Gefühl, er

Weiterlesen

Karfreitag: Aufschreiben als Protest

Wir erinnern uns heute an den gewaltsamen Tod von Jesus. Wir haben einen der Berichte gelesen, was am Gründonnerstag und Karfreitag passiert ist, und haben uns daran gewöhnt, daß sie in der Bibel stehen. Es ist aber keineswegs selbstverständlich, daß die Umstände eines Justizmordes so  ausführlich aufgeschrieben und dokumentiert wurden:

Weiterlesen

Wer ist der Verräter?

Liebe Gemeinde, das Abendmahl: Tausendmal haben wir die alten Texte gehört, tausendmal das Mahl gefeiert. Und dennoch: Immer, wenn ich die alten Berichte darüber höre, treffen sie mich in mein Herz. Jedesmal entdecke ich etwas Neues. Diesmal bleibe ich schon am dritten Satz hängen. Jesus sagt: „Wahrlich, ich sage euch:

Weiterlesen

Antiserum.

Grün ist die Hoffnung. Aber der Gründonnerstag hat seinen Namen nicht, weil die Hoffnung grün ist. Der Gründonnerstag ist grau. Erst recht in dieser Woche. Gründonnerstag hat seinen Namen von greinen. Greinen bedeutet weinen. Es ist kein Tag der Freude. Es ist kein Tag des Jubels. Es ist ein Tag

Weiterlesen

Haben Sie es schon getan?

Kurzpredigt zum Tischabendmahl (teilweise in Stichpunkten) Liebe Gemeinde, Der Papst tut es! Haben Sie es schon getan? Oder Ihr? Ich jedenfalls noch nicht! „Ich habe noch niemandem die Füße gewaschen“, habe ich gedacht, als ich mir den Evangeliumstext für Gründonnerstag angeguckt habe. Oder halt: Ja, meine Patenkinder, die habe ich

Weiterlesen

Andersrum

[Anmerkung: zum Parthenon finden Sie Informationen u.a. bei wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Parthenon] Liebe Gemeinde! Kommen Sie mit. Wir fahren mal nach Athen. Und gehen auf die Akropolis ins Parthenon. Das ist der grandiose Tempel der Stadtgöttin Athene. Wir gehen hinein. Wollen Sie mir folgen, so blicken Sie auf Ihr Bild. Wir erklimmen

Weiterlesen

Das ist Gründonnerstag!

Gründonnerstag: Eben kein Wochentag wie viele andere im Jahr und auch nicht der Auftakt zu einem langen Wochenende. Es ist der Feiertag einer Kirche, die weiß, dass sie etwas zu erwarten hat und die Ruhe und Vergewisserung braucht, um ihre Erwartung auch zu leben. An solche Gemeinden richtet sich der

Weiterlesen

Kyrie 1120

Dankbar sehen wir auf dich Herr, auf dein Kreuz und auf deinen Tisch, an den du uns einlädst. Du suchst Gemeinschaft mit uns. Aber wir weichen dir aus, wollen dein Wort nicht hören in unserem Alltag, deinen Geist nicht spüren in unseren Familien, deine Werke nicht bekennen auf unserer Arbeitsstelle.

Weiterlesen

Kollektengebet 1121

Jesus, deine Einladung unterbricht unseren Alltag. Nicht was wir sind, zählt, sondern dass du uns einlädst. Darum erinnern wir uns heute an dein Mahl und an deine Einladung an uns. Sie geben unserem Leben eine eigene Würde, die wir nicht aus eigener Leistung verdienen könnten. Hilf uns, dass wir diese

Weiterlesen

Fuerbitten 1122

Lasst uns heute am Tag des Mahls beten für aller Leidenden und Sterbenden, lasst uns zu Gott rufen: Herr, erbarme dich … Für alle, die trauern um einen Menschen, lasst uns zu Gott rufen: Herr, erbarme dich … Für die Opfer der Kriege und Naturkatastrophen, für die Opfer von Folter

Weiterlesen

Lamm to go

Das Alte Testament ist ein Buch voller Details. Die einen finden die erwähnten Einzelheiten spannend, andere lesen darüber hinweg. Ich nehme mal an, Hobbyköche wie Dieter Stamme, Kai Kapschus oder Tobias Baumann werden die Aufzählung der Zutaten hier mit Interesse verfolgen. Sie können Vergleich ziehen, wann sie eine Lammkeule genauso

Weiterlesen

Spiel ohne Grenzen

Liebe Gemeinde! Kennen Sie noch »Spiel ohne Grenzen«, die beliebte Spielshow aus dem Fernsehen in den 70er und 80er Jahren? 1965 – ein Jahr vor meiner Geburt – war die erste Sendung, moderiert von Camillo Felgen und später – als ich Kind war – führte dann Erhard Keller, der ehemalige

Weiterlesen

Das zarte Pflänzchen Gemeinschaft

Zu Paulus Zeiten sah das so aus: Da lebten Menschen in der Gemeinde in Korinth, die trafen sich geschwisterlich abends zum gemeinsamen Mahl mit Gottesdienst. Jeder brachte etwas mit. Nun war klar: Die Reichen brachten viel mit, die Armen Hafenarbeiter und Sklaven weniger oder gar nichts und dann wurde geteilt.

Weiterlesen

Jesu Festmahl mit Verrätern

Eine jüdische Spruchweisheit, liebe Gemeinde, lautet so: „Das Leben ist so schrecklich, dass es besser gewesen wäre, nicht geboren worden zu sein. Aber wer hat schon dieses Glück? Nicht einmal einer unter hunderttausend.“ Unausgewogen begegnen uns im Leben Glück und Leid. Im Vergleich ist für die meisten augenscheinlich das Glück

Weiterlesen

Wer bin ich

Was haben Annette von Aretin, Guido Baumann, Marianne Koch und Hans Sachs gemeinsam? Ihr Konfirmanden macht große Augen. Offensichtlich sind das Stars von gestern, genauer vorgestern. Sind das vielleicht die Übriggebliebenen im Halbfinale vom ersten Dschungelcamp? Die erste Staffel ist immerhin 7 Jahre her, da wart ihr noch Erstklässler und

Weiterlesen

Eine schrecklich schöne Geschichte

Gründonnerstag ist ein Feiertag im Verborgenen, einer dieser Tage, bei dem eine Umfrage auf der Straße fast nur Unkenntnis zu Tage bringen würde. Da käme viel von Spinat zur Sprache und wenig von Leiden. Dabei kommt das ‚Grün’ nicht vom Spinat, sondern aus dem althochdeutschen von greinen, weinen. Gründonnerstag ist

Weiterlesen

So nah kam mir noch keiner!

„Entschuldigung!!! (patzig, genervt)“ „Entschuldigung?? (zaghaft, unterwürfig)“ Liebe Brüder und Schwestern in Christus, Das gleiche Wort, ganz unterschiedliche Botschaften und beide Male das Gefühl, dass dabei etwas nicht stimmt: Dem Ersten könnte man unterstellen: „der meint das doch gar nicht ernst, der sieht doch seine Schuld gar nicht ein!“ Dem Zweiten:

Weiterlesen

Mehr als ‚weiter so‘

Der Hebräerbrief richtet sich an Menschen, deren Glauben müde geworden ist. Viele sind träge und lustlos geworden. Vom Feuer der ersten Christinnen und Christen ist nichts mehr zu spüren. Nichts bewegt sich mehr. Alles ist Alltag. Darin begegnet er uns in unserer Situation: Alles ist Alltag. Es ist normal geworden,

Weiterlesen

Kollektengebet 778

Jesus, deine Einladung unterbricht unseren Alltag. Nicht was wir sind, zählt, sondern dass du uns einlädst. Darum erinnern wir uns heute an dein Mahl und an deine Einladung an uns. Sie geben unserem Leben eine eigene Würde, die wir nicht aus eigener Leistung verdienen könnten. Hilf uns, dass wir diese

Weiterlesen

Fuerbitten 779

Lasst uns heute am Tag des Mahls beten für aller Leidenden und Sterbenden. Lasst uns zu Gott rufen: Herr Erbarme Dich … Für alle, die trauern um einen Menschen lasst uns zu Gott rufen: Herr Erbarme Dich … Für die Opfer der Kriege und Naturkatastrophen, für die Opfer von Folter

Weiterlesen

Inwendig mit Leben bestrichen

Liebe Gemeinde! Hier, in der Einsetzung des Passafestes, liegt der Ursprung des Abendmahls. »Es hat mich herzlich verlangt, dieses Passalamm mit Euch zu essen«, gesteht Jesus seinen Jüngern. Will man das Abendmahl verstehen, muss man also diesen Text verstehen. Er ist so fremd, weil wir dieses bodenständige, handfeste Fest nicht

Weiterlesen

Mysterium des Glaubens

Liebe Gemeinde, I. die Einsetzung des Heiligen Abendmahls weist in die Vergangenheit zurück. Dieser Spur wollen wir als erstes folgen. Mal schauen, wie weit wir zurückgehen müssen? Im ersten Schritt überwinden wir gleich 2000 Jahre und gelangen nach Jerusalem an den Vorabend des Passahfestes etwa im Jahr 33 n. Chr.

Weiterlesen

Vertrauen und Hoffnung

Liebe Gemeinde, heute am Gründonnerstag inmitten der Karwoche feiern wir die Einsetzung des Abendmahls durch Jesus. Das Abendmahl ist keine spezielle Erinnerung an das Leiden Jesu, sondern ist eines der wichtigsten Kennzeichen der christlichen Kirche überhaupt. Dabei unterscheiden sich die christlichen Kirchen in ihren Grundauffassungen. Dennoch ist das Abendmahl in

Weiterlesen

Wir gehören dazu

Liebe Gemeinde, das ist ja wirklich ein ziemlicher Hammer, was da passiert. Man feiert das Passahfest. Liebevoll hat Jesus sich zuvor darum gekümmert. Er hat dafür gesorgt, dass es einen Raum gibt, wo man feiern kann. Im Jerusalem der damaligen Zeit – und wahrscheinlich heute auch noch – gar nicht

Weiterlesen

Sturheit?

Liebe Gemeinde, gestern las ich in der Zeitung von einem Juristen historische Überlegungen zum Prozess Jesu. Seine Grundthese fand sich in der Überschrift: "Die Sturheit Jesu war Schuld am Kreuzestod." solch ein Artikel reizt natürlich zum weiterlesen und so fragte ich mich was wohl dahinter steckt. Die Hohepriester ließen Jesus

Weiterlesen

Gnade und Geschenk

Er war der erste "Gegenpapst" der Kirchengeschichte, geboren um 170 in Kleinasien oder Ägypten, so genau wissen wir es nicht, ließ sich taufen und wurde Christ, ein Schüler des berühmten Irenäus von Lyon, eines bedeutenden Theologen, Bischofs und Märtyrers, kam nach Rom und wurde Presbyter, der römischen Gemeinde. Nach dem

Weiterlesen

Gottes Passion

Liebe Gemeinde! Als ich diesen schwer verständlichen Text zu verstehen suchte, kam mir eine Legende in den Sinn. Sie erzählt von dem jungen Siddhanta Gautama, lange vor seinem Erwachen zum Buddha. Er lebte wohlbehütet und fern von aller weltlichen Not in den Lustgärten seiner Familie. Strenge Befehle geboten der Dienerschaft,

Weiterlesen

Gedanken zum Abendmahl

Liebe Gemeinde, das letzte Mahl, das Jesus mit seinen Jüngern einnahm, war nach den Berichten der drei ersten Evangelien ein Passah-Mahl. Das Abendmahl, das wir heute Abend feiern, hat also vielerlei Grundlagen und Bedeutungen. Es ist zum einen das Mahl, das Jesus mit den Jüngern in der Nacht vor seinem

Weiterlesen

Der Herr führt uns auf neues Land

Geheimnisse und Geschichten ranken sich um das Abendmahl. Letztes Jahr erzählten Konfirmandeneltern von ihrer Scheu vor diesem Geschehen. Einige waren seit ihrer Konfirmation nicht mehr zum Abendmahl gegangen. In anderen Epochen war es genau umgekehrt: als farmakon aqanasias als Heilmittel der Unsterblichkeit hatte es tägliche Nachfrage, je mehr desto besser.

Weiterlesen

Die Einsetzung der Solidarität

Liebe Gemeinde, Jesus von Nazareth war ein Mann des Essens. Von seinen Gegnern ist überliefert, sie hätten ihn für einen Fresser und Weinsäufer gehalten. Und in der Gemeinde Jesu hat das Abendmahl einen wichtigen Stellenwert. Es gilt als Sakrament. Für den heutigen Gottesdienst am Gründonnerstag musste es also darum gehen,

Weiterlesen

Anarchie von oben

Liebe Schwestern und Brüder, so reden wir uns in der Gemeinde immer gerne ein, auch wenn ich zugeben muss, dass diese Anrede immer mehr aus der Mode kommt. Aber diese alte Anrede bezeugt für mich etwas ganz Wesentliches, wenn sie denn ernst gemeint ist. Die Schwester- und die Bruderliebe sind

Weiterlesen

Um der Gemeinschaft willen

Liebe Gemeinde, auch Gründonnerstag ist ein herausgehobener Tag in der Passionszeit – er ist orientiert an der Passionsgeschichte, wie sie uns die Evangelien erzählen. Gründonnerstag wird daher auch der ‘Tag der Einsetzung des Heiligen Abendmahls“ genannt. So schildern es die Evangelisten Matthäus, Markus und Lukas: das letzte Mahl Jesu als

Weiterlesen

Liebe bis zur Vollendung

Liebe zu diesem Abend versammelte Gemeinde, Stunden kommen und gehen. Einmal wird die Stunde da sein. Keiner weiß, wann. Keiner weiß, was sie bringen wird. Wird mich meine Stunde plötzlich überfallen? Oder werde ich auf die Stunde vorbereitet sein? Wird sich meine Stunde quälend hinziehen? Stundenlang? Tagelang? Wird es für

Weiterlesen

Fußwaschung

Liebe Gemeinde, als Kind bin ich mit meiner Großmutter, die sehr schlecht laufen konnte, oft zur Fußpflege gegangen. Ich habe zugeschaut, wie die Fußpflegerin die wunden und geschwollenen Füße meiner Oma behandelt hat. Und ich habe immer überlegt, ob die Frau sich nicht ekelt vor all den Schwielen und Hühneraugen.

Weiterlesen

Vom Greinen zum Grün

Liebe Gemeinde! Gründonnerstag – Wissen Sie eigentlich, was der Name bedeutet: Gründonnerstag? Sie denken vielleicht an das heutige Mittagessen – da gab es wie bei mir zuhause Spinat und Spiegelei mit Kartoffeln – und manch einer denkt an grüne Soße – und sagen sich: Ja, daher bekommt der heutige Tag

Weiterlesen

Befreiung mitten im Alttag

Gründonnerstag und Abendmahl ­der Zusammenhang ist logisch. Wir kennen die Geschichte ­ und wer sie nicht kennt, hört sie jedesmal bei den Einsetzungsworten zum Abendmahl. Aber warum an diesem Tag Jesus dieses Mahl mit den Jüngern feierte, hatte einen tieferen liturgischen Hintergrund, den wir uns heute in Erinnerung rufen wollen.

Weiterlesen

Der neue Bund

Liebe Gemeinde – heute abend feiern wir den Gottesdienst zu Gründonnerstag. Es ist: ein Freudentag, ein Jubeln und Jauchzen vor den drei dunklen Tagen, die uns erwarten. Ein Freudenruf, bevor das Leiden Jesu und sein Sterben für drei Tage in ihrem Schwarz unser Leben bestimmen. Warum die Freude, warum das

Weiterlesen

Jesus schließt nicht aus

<i>[Mit herzlichem Dank an Johannes Gerber für seinen Beitrag in Calwer Predigthilfen 1996/1997 1. Halbband zum Gründonnerstag.]</i> Liebe Gemeinde! Waren sie schon im Ostergarten der Landeskirchlichen Gemeinschaft in H.? Dort wird die Geschichte von Jesus nacherzählt. Es beginnt mit Palmsonntag. Dann geht man in einen Raum der zeigt, wie Jesus

Weiterlesen

Grenzenlos

Da sitzen sie alle zusammen: Martin, Ulrich, Johannes und ihre Freunde und Bekannten. Sie unterhalten sich über das Abendmahl – jedenfalls zu Anfang. Denn schon nach kurzer Zeit wird aus der Unterhaltung heftiger Streit. Sie können sich nicht einigen, wie denn die Einsetzungsworte, die Jesus über Brot und Wein gesprochen

Weiterlesen

Gemeinschaft

Liebe Gemeinde, für uns, die wir uns heute am Gründonnerstag in der Kirche treffen, erübrigt sich angesichts dieser Worte eine Einführung. Nur die andere Übersetzung der bekannten Worte lässt uns vielleicht erkennen, dass wir ruhig einmal hinter altbekannte Formeln schauen sollten, um ihren Sinn wieder besser oder sogar neu zu

Weiterlesen

Ziel und Inhalt des Glaubens

Gemeinsame familiäre Mahlzeiten werden seltener und langsam – so habe ich den Eindruck – spüren Menschen, was ihnen da verloren geht. Klar ist das praktisch. Jeder isst, wenn er Hunger hat, wie es ihm gerade in den Plan passt zwischen Beruf und Fitness-Studio, Sonntags morgens wird ausgeschlafen. Wer wach ist,

Weiterlesen

Text 408

<b>Introitus</b> Wir beginnen unserern Gottesdienst im Namen Gottes. Heute treffen wir uns, um Brot und Saft zu teilen, um miteinander zu essen, wie Jesus dies getan hat. Für uns heißt der Tag Gründonnerstag, für Jesus war es der Beginn des Pessachfestes. Pessach oder Passah, das Fest der Befreiung, erinnert daran,

Weiterlesen

Kollektengebet 402

Herr Jesus Christus, wir bitten dich um deinen Heiligen Geist, dass wir es immer wieder neu verstehen: Für uns hast du dich in den Tod gegeben. Dir war die Gemeinschaft mit Menschen so wichtig, dass du Kränkung und Verleugnung, Lüge, Verrat und Folter ausgehalten hast. Du wolltest, dass jeder Mensch

Weiterlesen

Fuerbitten 403

Barmherziger Gott, wir warten auf die Zeit, in der du kommst, alles zu vollenden. Wir bitten dich für deine eine Kirche in den vielen Konfessionen, dass sie nicht nachlässt in der Suche nach dem gemeinsamen Tisch, an den du einlädst. Dass sie gemeinsam dein Brot bricht und Salz der Erde

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen