Kinder-Psalm für Erntedank

Gott, du läßt alles wachsen.                (Bewegung vor der Brust beginnend, „betende“ Hände bis über den Kopf erheben, dort öffnen sie sich zu 2 Blättern) Was klein war, das wird groß.       (Bewegung: Eine Hand auf Kniehöhe (klein), dann auf Schulter oder Kopfhöhe (groß) ) Du läßt die Sonne scheinen,               (Bewegung:

Weiterlesen

Psalm 469

Alle: Advent ist da: Die gute Zeit beginnt. Gott ist auf dem Weg. Gottes Sohn, komm auch zu uns!</p> Einer: Von Tag zu Tag drücken die Sorgen. Die Lasten des Lebens wiegen schwer. Jeden Tag neuer Kummer um Geld und Schule, immer neue Last um Arbeit und Pflicht. An jedem

Weiterlesen

Psalm 523

<i>Den Weg wählen</i></p> Du, Gott, willst allen Menschen Freude machen, Die immer gut sind und gerecht. Denn so gelingen ihre Sachen. Auf deinem Weg lebt man nicht schlecht.</p> Du, Gott, ich möchte wie die Bäume leben, Auf Wurzeln fest an Wassern steh´n, Will Jahr um Jahr auch Früchte geben, Elastisch

Weiterlesen

Psalm 524

<i>Der Frieden ist der Sieg</i></p> Du, Gott, es ist zumeist nicht zu verstehen, Dass viele Völker steh´n im Krieg. Von ihrer Seite wirst du gehen, Denn nur der Frieden ist der Sieg.</p> Du, Gott, machst mich zu deinem Kind und Erben, Ein Wächter deiner Welt zu sein. Kein Mensch soll

Weiterlesen

Psalm 525

<i>Ruhe statt Angst</i></p> Du, Gott, ich kann sie gar nicht zählen, Die gegen mich verschworen wild. Sie sagen: „Kann man Gott erwählen?“ Du birgst mich sicher wie das Schild.</p> Du, Gott, bist für mich Lebensretter, Die Ruh der Nacht ist dein Geschenk. Ohn´ Angst, vor der ich immer zitter, Wenn

Weiterlesen

Psalm 526

<i>Wunsch nach Gerechtigkeit</i></p> Du, Gott, lass hören deine Stimme? Ich bin gewiss: Du hältst zu mir. Die Sorge mein, sie ist ´ne schlimme: Ich sprech´ sie aus und sag sie dir.</p> Du, Gott, verletzen uns die Reichen, Die doch nur zu Verleumdung gut? Warum der Schmutz der immer Gleichen? Tief

Weiterlesen

Psalm 527

<i>Ende des Unheils</i></p> Du, Gott, am Morgen möchte´ ich sagen, Dass Unheilstifter Lug und Trug Mit Hass und Tod über uns tragen. Die Mörder geh´n im Leichenzug.</p> Du, Gott, veränderst doch mein Leben, Und du befreist mich von der Angst. Den Ränkeschmiedern wirst du´s geben, Wir handeln so, wie du

Weiterlesen

Psalm 528

<i>Im Sterben liegen</i></p> Du, Gott, ich leide große Schmerzen Und habe längst mehr keine Kraft. Dein Angriff geht mir sehr zu Herzen, Gabst du mir doch den Lebenssaft.</p> Du, Gott, ich kann dich nicht mehr loben, Wenn ich einmal gestorben bin. Und was hast du, der du bist oben davon,

Weiterlesen

Psalm 529

<i>Wahrheit</i></p> Du, Gott, ich kämpfe für die Wahrheit. Gleich welch ein Vorwurf mich auch trifft. Die Lügner sind jetzt in der Mehrheit, Was manchmal auch den Freund betrifft.</p> Du, Gott, die Unschuld ist erwiesen. Bin ich denn den Verbrechern gleich? Im Schutz des Rechts wird mir bewiesen, Der Unbestechlichkeitsbereich.</p> Du,

Weiterlesen

Psalm 530

<i>Menschenwürde</i></p> Gott, bei dir bin ich geborgen. Hältst du doch alles in der Hand. Du kannst für alle Länder sorgen, Regierst den Himmel und das Land.</p> Du, Gott, die Kinder fröhlich singen, Und Babys lachen immerzu, Wenn Gegner uns auch Nöte bringen, In deiner Hand wir finden Ruh.</p> Du, Gott,

Weiterlesen

Psalm 531

<i>Was besser wird</i></p> Du, Gott, ich will mich immer freuen, Wenn Widerstände nicht mehr sind. Die Kriegsanstifter wirst zerstreuen. Und sie verweh´n im Sommerwind.</p> Du, Gott, die Welt wirst neu entwickeln, Den Unterdrückten geben Schutz. Ins Netz des Unrechts wirst verwickeln Wer Unheil stiftet dir zum Trotz.</p> Du, Gott, hör

Weiterlesen

Psalm 585

<i>Loblied auf den gnädigen und gütigen Gott</i></p> Meine Seele lobe Gott, den Herrn!Mein ganzes Ich verehre seinen Namen;denn gnädig ist er und barmherzig, geduldig und voll Güte.</p> Vergeben hat er deine Schuld und was dich schmerzt, das heilt er.Er rechnet dir nicht vor, was du getan und wie du denkst.Er

Weiterlesen

Psalm 586

<i>Lebensglück</i></p> Du, Gott, wenn ich das Glück bedenke,Dann schlägt mein Herz in schnellem Takt.Und aller Sinnen Fühlen lenkeIch dann auf das, was mir behagt.</p> Du, Gott, warst immer mir zur Seite,Ich durfte fehlen, tagelang,Und auch danach ich sicher schreite,Und keine Krankheit blieb zu lang.</p> Du, Gott, ich spüre dich im

Weiterlesen

Psalm 580

<i>Gottes Reich ist ein ewiges Reich</i></p> Immer will ich dich erheben, großer Gott,immer deinen Namen ehren.Immer soll mein Mund es weitersagen,was Großes du getan.</p> Auch Nachgebor’ne sollen nicht vergessenwie du gehandelt hast vordem.Ins Gedächtnis deine Wundertaten rufenund rühmen deine Macht.</p> Gnädig und barmherzig ist der Herr,geduldig ist er und von

Weiterlesen

Psalm 581

<i>Die braven Leute</i></p> Du, Gott, ich will dir heute danken,Groß ist dein Macht, groß ist dein Ruhm.Dein Wort bewältigt alle Schranken,Auch Enkel sind dein Eigentum.</p> Du, Gott, auch noch in Jahr und ZeitenErzählen sie, was du getan.Und das nicht nur in unsren Breiten.Sie künden deine Zukunft an.</p> Du, Gott, erbarmst

Weiterlesen

Psalm 578

<i>Aufruf zum Lobpreis und Bekenntnis</i></p> Botschaft an die Welt:Es gibt Anlaß zur Freude!Gott ist der Eine.Es ist keiner wie er.</p> ER gab das Leben.Hat uns zu seinem Volk gemacht.Wir gleichen Schafen seiner Weide.</p> Erkennt es doch:Der Herr ist unser Gott!Kommt, lasst uns ihn mit Freuden dienen!tretet vor und jubelt, kommt

Weiterlesen

Psalm 579

<i>Gottes Volk.</i></p> Du, Gott, lass alle Menschen zu dir kommen.Sie stellen sich in deinen Dienst.Das sind nicht nur allein die Frommen,Denn allen Menschen du erschienst.</p> Du, Gott, wir sind wie eine große Herde,Wir sind ein großes Gottes – Volk,Das durch Musik voll Freude werde.Du bleibst bei uns in deiner Wolk´.</p>

Weiterlesen

Psalm 574

<i>Gesegneter Festtag</i></p> Das ist ein Tag! kein Tag wie jeder andre. Ein Festtag sondergleichen! Das ist ein Tag, Geschenk des Herrn.</p> Gesegnet ihr, die ihr zusammen kommt! Der segnet, er ist da mit seinem Geist, will froh euch machen, will eure Augen strahlen lassen.</p> Nehmt grüne Zweige, bildet einen Kreis

Weiterlesen

Psalm 568

<i>Singt dem Herrn ein neues Lied</i></p> Singt dem Herrn, auch wenn ihr kein Wunder erlebt. Singt und jubelt, auch wenn ihr nicht seht, dass er gerecht diese Erde regiert.</p> Singt dem Herrn, auch wenn es euch schwer fällt. Singt, musiziert, auch wenn die Frage euch quält, wie er zulässt das

Weiterlesen

Psalm 563

<i>Lebensbegleitung</i> Du, Gott, mit mir gehst auf dem Wege.Du gibst mir Brot, du gibst mir Saft.Ich fühl mich wohl in deiner Pflege.Du führst mich aus Gefangenschaft. Du, Gott, bist meiner Wege HüterUnd deckst mir auch so manchen Tisch.Von dir empfing ich viele Güter.Dein Güt´, dein Lieb sind täglich frisch. Du,

Weiterlesen

Psalm 561

<i>Gott, wie ein guter Hirte</i></p> Ich hab es gut, ich muss mich nicht unnötig sorgen,denn wie ein guter Hirte ist mein Herr.Geht es durch dunkles Tal, heut oder morgen,er ist bei mir. Ich fürcht kein Unglück mehr.</p> Des Hirten Stimme will ich hören, will mich führen lassendurch dieses Erdenleben. Auch

Weiterlesen

Psalm 557

<i>Neues Leben nach Ausweglosigkeit</i></p> Als mir die Diagnose wie ein Todesurteil schiender Schrecken meine Glieder lähmte,als keinen Ausweg ich mehr sah, und meinte, es sei aus mit mir.Da wollte ich mich erst verkriechen. Wollte niemand seh’n,allein mit meinem tränenvollen Jammer sein.</p> Doch schlug ich meine Bibel auf, begierig, Tröstendes zu

Weiterlesen

Psalm 544

<i>Sehnsucht nach dem Gotteshaus</i></p> Ich sehne mich danach, in deinem Haus zu sein, will deine Nähe spüren, du, mein Gott. Und sei es nur ein Tag – er wäre besser noch als tausend andre Tage!</p> Wenn ich nur an der Türe stehen dürfte, wär ich zufrieden. Ich würde dort anbeten

Weiterlesen

Psalm 539

<i>Gottes Auge schaut auf die Seinen</i> (Verse 16.23 und 4 mit 6)</p> Auf die Gerechten schaut der Herr und seine Ohren hören, was ihr Herz bewegt. Ihr Beten bleibt nicht unerhört und ihre Not ihm nicht verborgen.</p> Wer Unrecht tut, wer Böses denkt, Wer gottlos lebt, wer Hass verbreitet, wer

Weiterlesen

Psalm 540

<i>Hilferuf gegen Gotteslästerer</i></p> Warum, o Herr, stehst du so fern? Warum verhüllst du dich zur Zeit der Not? Sieh doch, wie uns zumute ist! Und schau dir an, was Menschen treiben, wie sie dich leugnen, spotten, lästern. Was sie für Sprüche machen! Und einer meint, es gäbe keinen Gott, und

Weiterlesen

Psalm 538

<i>Unter Gottes Schutz</i></p> Hört, Leute, mein Bekenntnis, vernehmt, was ich bezeuge: Gott beschützt mich, Gott ist stark, nur ihm gilt mein Vertrau’n!</p> Ich fühlte mich verfolgt, gejagt gleich einem Tier, bedroht von einem, mit der Waffe in der Hand. Unruhig war mir manche Nacht, und Furcht am Tag vor Krankheit,

Weiterlesen

Psalm 537

<i>Zur Ruhe kommen nach Selbstvorwürfen</p></i> Herr, ich weiß nicht aus noch ein, ich bin mit meiner Kraft am Ende. Ich quäle, stöhne, frage mich: Wie konnte das gescheh’n?</p> Es war nicht recht, was ich getan, ich weiß. Man hatte eine Falle mir gestellt. Bevor ich’s merkte zog die Schlinge sich

Weiterlesen

Psalm 533

<i>Der Wert des Gotteswortes bleibt ewig gültig</i></p> Schau ich die Bibel an, Herr, muss ich staunen, wie ernst und ehrfurchtvoll dein auserwähltes Volk es sah:</p> Wahrhaftig ist dein Wort – und ewig gültig. Wer ihm vertraut, dem ist es Schutz und Schild. Und wertvoll ist’s, denn klug macht es und

Weiterlesen

Psalm 532

<i>Aufruf die Güte Gottes zu preisen</i></p> Wir haben es erfahren, wir haben ihm vertraut. Voll Ehrfurcht kommen und bekennen wir: Wie groß ist deine Güte, Herr!</p> Wenn Menschen Böses planten oder taten, sahn wir dich schützend vor uns stehn, geborgen und bewahrt in deinem Haus.</p> Zwar stand die Angst in

Weiterlesen

Psalm 521

<i>Heilsrufe für den König der Könige</i></p> Verleih, o Gott, Gerechtigkeit dem neugebornen König, die Menschenwürde bringe er den Ausgegrenzten jetzt zurück. Wie die Gestirne leuchten, soll er strahlen, sein Stern aufgeh’n und ewig sein.</p> Wie Regen die Natur zum Blühen bringt so möge eine Spur des Segens ziehen durch das

Weiterlesen

Psalm 522

<i>Lobpreis und Verheißungen dem Gottessohn</i></p> Von Gottes Treue will ich singen, will rühmen meinen Herrn. Bekennen will ich dankbar seine Macht, denn seine Gnade steht für ewig fest.</p> Mit seinem Auserwählten hat er einen Bund geschlossen und ihn für alle Zeiten festgemacht. Gesucht hat er sich einen, den er salben

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen