„Der Frieden wächst, wie Rosen blühn, so bunt, so schön und still.“ (Eva
 Rechlin) (Zur Jahreslosung 2019 Psalm 34,15)

Blitzlichter, Erinnerungen, Wegmarken des eigenen Lebens zur Jahreslosung: 1983 waren Christen zum Kirchentag nach Hannover eingeladen. „Umkehr zum Leben“ war das Motto und eine ganze Stadt war für fünf Tage geprägt von jungen und alten Menschen, die mit lila Tüchern geschmückt durch die Stadt zogen und unermüdlich sangen: „Herr, gib

Weiterlesen

Offenes Eingangsgebet Neujahr

Gott, Du Erneuerer, ein volles Jahr liegt hinter uns. Wir haben es verabschiedet und schauen mit Dankbarkeit zurück auf alles Gelungene, Schöne und Erfüllende.   Ein unbeschriebenes Jahr liegt vor uns. Auch wenn manche Termine schon im Kalender stehen, so ist Vieles noch offen und wir wissen nicht, was es

Weiterlesen

Mutig Fehler machen

Wie viele Fehler haben Sie dieses Jahr gemacht? Ich meine nicht die ganz tragischen, das Haus abfackeln oder so. Ich meine eher die alltäglichen Fehler, die großen und kleinen, die im Laufe der Zeit zusammenkommen. Welche, wieviele mögen es in diesem Jahr wohl gewesen sein? Ich trage einen Termin falsch

Weiterlesen

Jahreslosung 2017 das neue Herz

Predigt Jahreslosung 2017 – Das neue Herz Es war eine normale Erkältung. Nichts Schlimmes, es zog sich nur lange hin. Über zehn Wochen hatte Carola, damals 39 Jahre alt, mit der Grippe zu tun. Sie ging nach einigen Tagen auch wieder in ihre Umschulung zur Heilerziehungspflegerin, die sie gerade absolvierte.

Weiterlesen

Kyrie 320

So vieles liegt hinter uns: 2000 war es ein Jahr des Herrn für uns. Haben wir in seiner Liebe, mit seinem Wort gelebt? Was hat mein Leben bestimmt in diesem Jahr? Nicht immer war es Jesu Wille, der mich geleitet hat. Und wenn ich meine Pläne für 2001 sehe, da

Weiterlesen

Kollektengebet 321

Unser Gott, du bist mit uns gegangen durch dieses Jahr. Manchmal haben wir deine Begleitung nicht gespürt, manchmal versucht, sie loszuwerden. Manchmal haben wir deinen Willen gesucht, manchmal ihn vergessen. Aber deine Treue blieb bestehen. Lass diese Treue weiter unser Begleiter sein und hilf uns, deinen Willen und deine Liebe

Weiterlesen

Fuerbitten 322

Du schenkst uns ein neues Jahr. Darum bitten wir dich: Hilf uns in diesem neuen Jahr deinen Willen zu leben, das Gute zu tun, das wir tun können. Zu dir rufen wir: HERR, ERBARME DICH … Wir bitten dich für die, für die das vergangene Jahr kein gutes Jahr war.

Weiterlesen

Fuerbitten 323

Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lasse die Grenzen überflüssig werden. Lasse die Leute kein falsches Geld machen aber auch das Geld keine falschen Leute. Nimm den Ehefrauen das letzte Wort und erinnere die Ehemänner an ihr erstes. Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit und der Wahrheit mehr Freunde. Bessere solche

Weiterlesen

Kyrie 517

Die Not und das Leid der Menschen am Indischen Ozean bringen wir vor dich, Herr, und bekennen dir, wie wenig wir tun, Leid zu lindern, Elenden zu helfen, Trauernde zu trösten. Wir stellen fest, wie klein unsere Kraft, wie gering unser Mut und wie niedrig unser Wille ist. Wir fühlen

Weiterlesen

Fuerbitten 518

Wir bitten Dich, Gott, für die Menschen, die Angst haben vor einem Neuen Jahr. Sei Du bei ihnen und lass Menschen bei ihnen sein. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich …</p> Wir bitten dich, Gott, für die Menschen, die nicht mehr weiter wissen, denen alles, was sie hatten von

Weiterlesen

Kollektengebet 624

Gott, du bist wie Vater und Mutter. Du schenkst Glauben und Liebe. Darum bitten wir Dich: hilf uns, dass wir deiner Zusage vertrauen könne. Schenke uns die Kraft und den Mut uns darauf zu verlassen, dass du es bist, der zu uns spricht: "Ich lasse dich nicht fallen und verlasse

Weiterlesen

Fuerbitten 625

Wir suchen dich, Gott; wir strecken uns aus nach dir. Deine Güte und Fürsorge geben uns Halt und Richtung auch im neuen Jahr. Im Vertrauen auf deine Nähe bitten wir dich: – für alle, die bedroht sind von Krieg, Elend oder Verfolgung: Schenke ihnen Menschen, die sie tragen und stützen.

Weiterlesen

Fuerbitten 693

Guter Gott, am Anfang des Jahres danken wir dir für alle Bewahrung und Güte, die du uns im alten Jahr geschenkt hast. Öffne uns dein neues Jahr. Lass uns deine Nähe entdecken. Schenke uns offene Ohren und Augen, schärfe unsere Sinne für das, was du neu werden lässt unter uns.

Weiterlesen

was heißt, jemanden annehmen?

Liebe Gemeindeglieder, 0. Einstieg Jesus soll die Losung sein, haben wir gesungen. Dann wollen wir mal schauen, was uns das 2015 bedeuten könnte – konkret anhand der Jahreslosung. Schön sieht sie aus in dem Bild, das Jörgen Habedank dazu gestaltet hat. Hier in der Kirche: Wie das Licht des Weihnachtsbaumes

Weiterlesen

Liebe macht stark zum Leben

Fiktive Umfrage einer großen deutschen Tageszeitung: „Wenn sie auf das Jahr 2014 zurückschauen, was bleibt ihnen in Erinnerung? Wenn sie auf das kommende Jahr vorausblicken: was wünschen sie sich? Vielmehr noch aber: was brauchen sie für ein gutes und zufriedenes Jahr….?“ Die befragten Passanten in der Einkaufspassage tun sich schwer.

Weiterlesen

1., 2., 3.

[ TEXT ] Das ist die neue Jahreslosung, die uns durch das neue Jahr begleiten soll. Sie stammt aus dem Brief, den der Apostel Paulus an die erste, frühe, christliche Gemeinde in Rom geschickt hat. Die Gemeinde in Rom hat Paulus nicht selbst gegründet und als er den Brief geschrieben

Weiterlesen

Die Frage nach dem Glück

Liebe Gemeinde, (gestern haben Sie es durch meine Frau in die Hand bekommen, bzw. sich mitnehmen können). [Affalterthal: Heute bekommen Sie die Lesezeichen mit der Jahreslosung für 2014 in die Hand.] Ein Lesezeichen mit der Jahreslosung für dieses Kalenderjahr 2014. „Gott nahe zu sein ist mein Glück“ heißt es dort

Weiterlesen

Keine bleibende Stadt

Gnade sei mit euch und Friede von Gott unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, zum Neujahrstag möchte ich mit Ihnen ein paar Tage zurückgehen, bevor wir in das große Morgen des neuen Jahres und seine Jahreslosung einsteigen. Ich möchte Sie entführen in eine ganz normale, deutsche

Weiterlesen

Die Kraft der Schwachen

So langsam verzieht sich der Pulverdampf von Böller und Raketen. Die Sicht wird wieder klarer. Aber noch, oder zum Glück, werden wir vieles nicht gewahr, was das neue Jahr für uns bereit hält. Jedem Jahr ist eine besondere Jahreslosung mitgegeben. Genau wie im vorigen Jahr ist es wieder ein Wort

Weiterlesen

Es wird sich nach Kraft anfühlen

[Methodik: Die Dialogpredigt entstand als e-mail-Predigt zwischen zwei Pfrarrern in einem völlig offenen Gestaltungs-Prozess. Am Anfang war nicht klar, wo der Weg hinführen würde. Sie startete mit einer Eröffnung durch Pfr. Braukmann, auf die Pfr. Born / Hamm reagiert. Dieser Faden wurde aufgegriffen und dann durch Pfr. Born abgeschlossen.] MB:

Weiterlesen

Orientierung

Sie kennen, liebe Gemeinde, diese Worte gut. Gerade eben heute Nachmittag haben wir sie an anderer Stelle schon einmal gehört. Sie können sich ebenfalls denken, warum dieses Wort für den Neujahrstag gewählt wurde: es ist die Frage nach dem Weg, nach dem Wohin, ja im weitesten Sinne nach der Zukunft

Weiterlesen

Das große Aber

Liebe Gemeinde, haben sie Vorsätze für´s neue Jahr geschmiedet? Lassen sie das neue Jahr einfach so auf sich zukommen oder möchten sie in diesem Jahr einen ganz bestimmten Weg gehen? Auf dem Weg in ein neues Jahr ist es ganz gut, so etwas wie ein Geländer an der Hand zu

Weiterlesen

Lebensziele

Ein neues Jahr hat begonnen. Viele Hoffnungen verbinden sich mit einem neuen Jahr und haben ihren Platz in unseren ausgelassenen Feiern und Feuerwerken. Das ist auch gut so. Nicht zu vergessen sind allerdings auch die Ängste, die so ein leerer Kalender in sich birgt. Viele Aufgaben, viele Termine – und

Weiterlesen

Anwalt des Lebens

Liebe Gemeinde, ein Gedicht von Kurt Marti aus seinen „Leichenreden“ möchte uns einstimmen (ders., Luchterhand, 1976. S. 19): wenn ich gestorben bin hat sie gewünscht feiert nicht mich und auch nicht den tod feiert DEN der ein gott von lebendigen ist wenn ich gestorben bin hat sie gewünscht zieht euch

Weiterlesen

Jesus reißt die Mauern ein

Liebe Gemeinde, viele Erwartungen setzen sich auf ein Neues Jahr. Haben Sie sich selbst etwas vorgenommen? Vielleicht haben Sie sich sogar einen Schwur getan, als diese scheinbar magische Zeitenwende von 23.59 Uhr auf 0.00 Uhr – und damit 2009 – geschehen ist. Aber auch die, die sich nichts persönlich vorgeschrieben

Weiterlesen

Ich bin dann mal weg …

Liebe Gemeinde! „Ich bin dann mal weg“ – so lautet der fast sprichwörtlich gewordene Titel des Buches, das im vorletzten Jahr erschien und das der bekannte Fernsehentertainer, Moderator und Schauspieler Hape Kerkeling hat. „Ich bin dann mal weg“. Darin beschreibt er seine Pilgerreise durch Nordspanien, seine sechswöchige persönliche Auszeit auf

Weiterlesen

Gewaltig im Kommen

Erst nach Weihnachten und dem Jahreswechsel war für uns Zeit, den bis zum Rand gefüllten Korb der Weihnachtspost in Ruhe zu sichten. Die kurzen Grußkarten wandern schnell zur Seite, aufmerksam verfolgt werden dagegen die Nachrichten von Freunden, Weggefährten früher Jahre, Kollegen, Ex-Bremer. Beim Durchgehen der Mitteilungen könnte man geradezu zwei

Weiterlesen

Vertrauen und loslassen

Liebe Gemeinde, wenn wir heute, am ersten Tag eines neuen Jahres, sicher in erster Linie auf die Zukunft, auf die vor uns liegende Wegstrecke schauen, dann gehört wohl bei fast jedem und jeder eines dazu: Gute Vorsätze. Wir machen Pläne und nehmen uns vor, alte Fehler nicht zu wiederholen und

Weiterlesen

Wie lenkt Gott unser Leben?

Liebe Gemeinde, es gibt Menschen, die haben so locker vom Hocker und frisch von dem Tisch jede Menge Sprüche parat. Schon allein der Tonfall dieser Menschen verrät, dass sie es gewohnt sind immer Zuhörer zu haben. Eigentlich sprechen diese Menschen nicht mehr, sondern sie tragen vor. Nein, diese Menschen unterhalten

Weiterlesen

Ich lasse dich nicht fallen

<i>[Die Predigt arbeitet mit einem Bildmotiv vom ‚Gottesdienst-Institut Nürnberg Bayrische Landeskirche, ist aber auch ohne mit Änderungen verwendbar.]</i> Der Jahreswechsel hat so seinen ganz besonderen Reiz, der schwer zu erklären ist. Da ist eine Schwelle im Kalender, die uns reizt zurückzublicken und vorwärts zu schauen. Das ist nicht immer schön.

Weiterlesen

Vertrauen auf Gottes Güte

Liebe Gemeinde, wie jedes Jahr werden wir auch dieses wieder über die Jahreslosung predigen. Die Jahreslosung 2006 lautet: Gott spricht: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. Josua 1,5b Die Israeliten sind aus Ägypten ausgezogen. Mose hat sie durch die Wüste bis an den Rand des verheißenen Landes

Weiterlesen

Aus den Wüsten in die Zukunft

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder, das wäre ein Versprechen am Anfang diesen Jahres: der Blick über die Grenze, über den Fluss in die Zukunft – ein Blick in das gelobte Land, in dem Milch und Honig fließt. Die Zeit des Umherirrens und das Wanderns, der Sorgen und der Mühen

Weiterlesen

Dein Zutrauen möcht ich haben, Jesus!

Liebe Gemeinde, die schrecklichen Nachrichten von den Folgen des Seebebens in Südostasien erschüttern uns wohl alle. Fragen, die sonst nur von Einzelnen in persönlichen Krisen gestellt werden, schaffen es bis auf die Seite 1 der BILD-Zeitung. Wo warst Du, lieber Gott? Ich bin nicht Gott, und ich maße mir nicht

Weiterlesen

An Gott glauben heißt dem Schrecken ein Ende setzen

Liebe Gemeinde, das alte Jahr hat sich mit den Schreckensmeldungen von tausenden von Opfern als Folge des Meeresbebens verabschiedet. Von der größten Naturkatastrophe seit Menschen gedenken ist die Rede. Euer Herz erschrecke nicht! Das Bibelwort klingt wie ein trotziges Aufbegehren gegen die Wirklichkeit. Mit einem Mal zerrinnt alles was Menschen

Weiterlesen

Da betet jemand für mich

<i>[Diese Predigt wird am 2. Januar am 2. Sonntag nach dem Christfest 2005 gehalten]</i> Irgendwann am 2. Weihnachtstag, heute vor einer Woche. Hast du schon gehört? Ein Unglück in Asien 10.000 Tote. Was, wo? Eine Naturkatastrophe, ein Erdbeben, es kam gerade im Radio. Das ist ja schrecklich. Mach doch mal

Weiterlesen

Ich habe für dich gebeten …

<i>[Wegen der Zwiesprache mit der Gemeinde halte ich diese Predigt nicht von der Kanzel sondern im Kirchenschiff. Jede/r Gottesdienstbesucher/in erhält eine Karte mit der Jahreslosung wie sie beim Rauhen Haus erhältich ist, ein Aquarell von Claudia Krug, Best-Nr. 13541-8. Dazu hängt bei uns in der Kirche ein großformatige Jahreslosung mit

Weiterlesen

Wir haben seine Fürbitte

Eine Jahreslosung ist mehr als nur ein Wahlspruch. Es ist ein Vers, der uns durch ein Kirchenjahr begleiten will. Darum versuche ich ihn in den meisten Gottesdiensten als Halleluja-Vers nach der Schriftlesung in Erinnerung zu rufen. Manchmal erlebe ich voll Freude, dass Jahreslosungen auch nach Jahren noch präsent sind. Menschen

Weiterlesen

Dieselben Fragen

Liebe Gemeinde, wenige Stunden ist diese neue Jahr 2003 alt. Und es geht den meisten von uns wohl wie bei jedem Jahreswechsel: Die Zeit, die vor uns liegt, sie scheint so viele Möglichkeiten zu bieten, sie ist offen dafür, wie wir sie gestalten. Einerseits. Und dann sind aber auch unsere

Weiterlesen

Gottvertrauen

Liebe Gemeinde, vielleicht haben Sie ja in den letzten Tagen des heute Nacht vergangenen Jahres auch ein wenig mehr Zeit gehabt als sonst, Zeit, nachzudenken und auch Zeit, sich Dingen zu widmen, die Sie sonst übersehen hätten. Ich hatte beispielsweise Muße, in Nachrich-tenmagazinen zu blättern, die ich normalerweise nicht kaufe.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen