Die Olivenbäume weinen

Kurz vor dem Passafest. Die Leute strömten nur so nach Jerusalem. Passawochenende in der Hauptstadt! Viele reisten auch schon ein paar Tage eher an und genossen die Hauptstadtatmosphäre und das Getümmel. Was gab es im Trubel nicht alles zu sehen! Einer ritt auf einem Esel über einen Teppich aus Mänteln.

Weiterlesen

Luftpolsterfolie

Im Garten wartet die Dornenhecke. Aber die tapfere Gärtnerin hat ihr den Kampf angesagt. Hat sich gewappnet: Trägt Jeans, obwohl die Sonne schon den ganzen Tag am wolkenlosen Himmel scheint, hat extra die dicken Handschuhe angezogen, damit die Dornen sie nicht stechen. Schon nach wenigen Minuten sind ihre Hände zerkratzt,

Weiterlesen

Bilder, die mich verfolgen (Johannes 19, 16-30)

Die Bilder stellen sich ganz von allein ein. Will ich sie aber wirklich wieder loswerden will, abschütteln und beim nächsten Mal wegschauen? Es gibt eine Menge, die möchte immer ganz genau zuschauen, die kann am Leid und am Elend anderer gar nicht genug bekommen.  Neugierde, Sensationslust, Unfähigkeit Realität und Fiktion

Weiterlesen

Pilatus weißgewaschen

Was ist Wahrheit? (Joh 18,38) Pilatus stellt diese Frage mitten in einem Verhör. Das ist eine perfide Taktik. Der Ermittler „plaudert“ mit dem Angeklagten. Das kennen wir. Aus politischen Prozessen. Gehirnwäsche heißt es in China. Und um einen politischen Prozeß geht es hier ja. Wer ist König im Land? Bist

Weiterlesen

Karfreitag: Aufschreiben als Protest

Wir erinnern uns heute an den gewaltsamen Tod von Jesus. Wir haben einen der Berichte gelesen, was am Gründonnerstag und Karfreitag passiert ist, und haben uns daran gewöhnt, daß sie in der Bibel stehen. Es ist aber keineswegs selbstverständlich, daß die Umstände eines Justizmordes so  ausführlich aufgeschrieben und dokumentiert wurden:

Weiterlesen

Für uns vollbracht

Liebe Schwestern und Brüder! Wie sieht das Kreuz der Wirklichkeit im Jahr 2015 aus? Welche Todesangst, existentielle Not, welche schlimmen Schmerzen und welches unsägliches Leid erleben Menschen in dieser Zeit? Wenn mancher denkt zu Jesu Zeiten, also um das Jahr 30, wären die Zeiten unter und durch die römischen Besatzer

Weiterlesen

Christuskraft

Liebe Gemeinde, über der Erzählung von der Kreuzigung, wie sie Johannes erzählt, liegt ein fast unwirklicher Zug. Ist das wirkliches Leiden und Sterben? Wir hören nichts von Qualen und Schmerzen, von Tränen und Verzweiflung. Kein Schrei aus der Gottverlassenheit zerreißt die Luft und das Herz. Hat Johannes nicht gesehen, was

Weiterlesen

Inthronisation der Menschlichkeit

Liebe Gemeinde, Kein Kreuz im Versammlungsraum. „Hier hängt ja gar kein Kreuz“, unterbrach er unvermittelt das Gespräch. Dank seiner diplomatischen Erfahrung konnte unser Gegenüber die peinliche Situation rasch überspielen. Immerhin befanden wir uns – die oberfränkischen Dekane – in einem kirchlichen Raum. Nicht in irgendeinem, sondern dort in Berlin, wo

Weiterlesen

Kraftort

Liebe Gemeinde, am vergangenen Sonntag war in der ARD unter dem Titel „Gott und die Welt“ ein Bericht über die Grabeskirche in Jerusalem zu sehen. Diese teilen sich sechs christliche Konfessionen, deren Vertreter sich seit Jahrhunderten darum streiten, wem die Kirche nun eigentlich gehört, wer wen und wann durch die

Weiterlesen

Es ist alles bereit!

Liebe Gemeinde! Wir haben die Passionsgeschichte nach dem Johannesevangelium vor uns. Das letzte Wort Jesu lautet dort: "Es ist vollbracht!" Ich nehme an, dass viele von Ihnen das soundso oft gehört haben, und eine gewisse Vorstellung vom Sinn des Leidens und Sterbens Jesu damit verbinden. Können Sie sich darauf einlassen,

Weiterlesen

Wo Gott wieder sichtbar wird

Liebe Gemeinde! Wenn man im Evangelium nach Markus, dem ältesten Evangelium, nachliest, wimmelt es um das Kreuz herum von Spöttern: Die Kreuzigung eine einzige Verspottung. Selbst die beiden Verbrecher, die mit Jesus gekreuzigt werden, nutzen noch ihre letzten Minuten, um über Jesus her zu ziehen. Völlig verlassen, zerrissen in sich

Weiterlesen

Es ist vollbrachth

Liebe Gemeinde, der Anblick, der sich uns da bietet – der Gekreuzigte, das Würfelspiel der Soldaten um sein Kleid, sein Abschied von der Mutter, sein Schrei nach Wasser und sein Tod, die Misshandlung seines Körpers und schließlich die Beerdigung von diesem – ist ein Ausschnitt aus der Welt, in der

Weiterlesen

Diese Geschichte geht gut aus

Liebe Gemeinde, heute ist Karfreitag. Wer heute in die Kirche kommt, weiß worauf er sich einlässt. Es geht um Leiden und Twod. Kein schönes Thema! Und ich kann jeden verstehen, der sich das nicht zumuten möchte. Aber Sie sind heute hier und sie sind bereit sich darauf einzulassen. Das heißt,

Weiterlesen

Es ist vollbracht!

<i>[Anmerkung: Anregungen gab eine Predigt von Christian Zippert, Marburg 1988]</i> Liebe Gemeinde! Johannes erzählt die Geschichte vom Leiden und Sterben Jasu auf eigene Weise, ganz anders als Markus, Matthäus und Lukas. Ich denke es ist gut für uns, genau darauf zu achten, damit wir hören und bewahren, was er, Johannes,

Weiterlesen

Stiller Freitag

Die meisten von ihnen werden sich noch erinnern: Karfreitag (god’s friday – Gottes Freitag, wie man ihn im Englischen nennt) war ein extrem stiller Tag. Ich erinnere mich noch gut, an die Empörung, die sich breit machte, als ein Sportverein auf dem Lande diesen Tag nutzte, um ein Skatturnier zu

Weiterlesen

Es ist vollbracht

<i>[Verweis auf zwei Bilder: – Linolschnitt von Christian Rietschel „Es ist vollbracht“ aus: „Der Gemeindebrief“ Nr.43, S.15 – Radierung (unbek. Verf.) aus: Fundamente. Lehrbuch für den KU – oder ähnliche Bilder (z.B. von Rouault oder Corinth)]</i> Liebe Gemeinde, was auf Golgatha geschah, lässt sich nur schwer mit menschlichen Vorstellungen beschreiben.

Weiterlesen

Der Unterschied des Christen

Liebe Gemeinde: was würden Sie antworten, wenn Ihnen jemand die Frage stellte: "Was unterscheidet einen Christen von anderen Menschen auf dieser Erde?" Es ist, zugegebenermaßen eine recht schwierige und eine recht persönliche Frage, weil sie uns hier in diesem Raum zwingt über unser eigenes Leben nachzudenken. Es reicht ja nicht

Weiterlesen

Tag der Trauer

Liebe Gemeinde! „Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! Und er neigte sein Haupt und verschied.“ Mit diesen Worten beschreibt der Evangelist Johannes den Tod Jesu am Kreuz. Ein verklärter, heldenhafter ja furchtloser Christus begegnet uns hier im Evangelium des Johannes. Diese Erzählung von Jesu

Weiterlesen

Der Blick hat sich geändert

Liebe Karfreitagsgemeinde; Wenn wir uns aus Anlass eines Sterbefalles in der Friedhofskapelle versammeln, dann lese ich zu Beginn meist Verse aus dem 39. Psalm, weil er die Situation des Todes eines Menschen aufnimmt. Da heißt es nämlich: ‚Herr, lehre mich doch, dass es ein Ende mit mir haben muss und

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen