was heißt, jemanden annehmen?

Liebe Gemeindeglieder, 0. Einstieg Jesus soll die Losung sein, haben wir gesungen. Dann wollen wir mal schauen, was uns das 2015 bedeuten könnte – konkret anhand der Jahreslosung. Schön sieht sie aus in dem Bild, das Jörgen Habedank dazu gestaltet hat. Hier in der Kirche: Wie das Licht des Weihnachtsbaumes

Weiterlesen

Liebe macht stark zum Leben

Fiktive Umfrage einer großen deutschen Tageszeitung: „Wenn sie auf das Jahr 2014 zurückschauen, was bleibt ihnen in Erinnerung? Wenn sie auf das kommende Jahr vorausblicken: was wünschen sie sich? Vielmehr noch aber: was brauchen sie für ein gutes und zufriedenes Jahr….?“ Die befragten Passanten in der Einkaufspassage tun sich schwer.

Weiterlesen

1., 2., 3.

[ TEXT ] Das ist die neue Jahreslosung, die uns durch das neue Jahr begleiten soll. Sie stammt aus dem Brief, den der Apostel Paulus an die erste, frühe, christliche Gemeinde in Rom geschickt hat. Die Gemeinde in Rom hat Paulus nicht selbst gegründet und als er den Brief geschrieben

Weiterlesen

Die Frage nach dem Glück

Liebe Gemeinde, (gestern haben Sie es durch meine Frau in die Hand bekommen, bzw. sich mitnehmen können). [Affalterthal: Heute bekommen Sie die Lesezeichen mit der Jahreslosung für 2014 in die Hand.] Ein Lesezeichen mit der Jahreslosung für dieses Kalenderjahr 2014. „Gott nahe zu sein ist mein Glück“ heißt es dort

Weiterlesen

Keine bleibende Stadt

Gnade sei mit euch und Friede von Gott unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, zum Neujahrstag möchte ich mit Ihnen ein paar Tage zurückgehen, bevor wir in das große Morgen des neuen Jahres und seine Jahreslosung einsteigen. Ich möchte Sie entführen in eine ganz normale, deutsche

Weiterlesen

Von Gottes Verheißung getragen

[Anmerkung: Die Predigt arbeitet mit folgendem Bild zur Jahreslosung (Link öffnet in einem neuen Fenster): <a href="http://www.3×16.de/catalog/images/13014.jpg" target="_blank">http://www.3×16.de/catalog/images/13014.jpg</a>] „Gast frei zu sein vergesse nicht, denn dadurch haben einige von euch ohne ihr Wissen Engel beherbergt. Euer Lebenswandel sei ohne Geiz; und lasst euch genügen an dem, was da ist. Der

Weiterlesen

Unbeschreiblich

[Anmerkung: Leitbild ist dabei das Meditationsbild zur Jahreslosung aus dem Kawohl Verlag Nr. 13500.] Den Weltuntergang haben wir nun verpasst. Nun können wir wieder über die Zukunft nachdenken. Und das bringt fast automatisch die Frage: Was erwarten wir eigentlich wirklich? Gibt es da etwas, das Sinn ergibt – etwas das

Weiterlesen

Die Kraft der Schwachen

So langsam verzieht sich der Pulverdampf von Böller und Raketen. Die Sicht wird wieder klarer. Aber noch, oder zum Glück, werden wir vieles nicht gewahr, was das neue Jahr für uns bereit hält. Jedem Jahr ist eine besondere Jahreslosung mitgegeben. Genau wie im vorigen Jahr ist es wieder ein Wort

Weiterlesen

Es wird sich nach Kraft anfühlen

[Methodik: Die Dialogpredigt entstand als e-mail-Predigt zwischen zwei Pfrarrern in einem völlig offenen Gestaltungs-Prozess. Am Anfang war nicht klar, wo der Weg hinführen würde. Sie startete mit einer Eröffnung durch Pfr. Braukmann, auf die Pfr. Born / Hamm reagiert. Dieser Faden wurde aufgegriffen und dann durch Pfr. Born abgeschlossen.] MB:

Weiterlesen

Das Maß des Menschlichen

1 Gerühmt muss werden; wenn es auch nichts nützt, so will ich doch kommen auf die Erscheinungen und Offenbarungen des Herrn. 2 Ich kenne einen Menschen in Christus; vor vierzehn Jahren – ist er im Leib gewesen? Ich weiß es nicht; oder ist er außer dem Leib gewesen? Ich weiß

Weiterlesen

Schwäche kann stark machen

Diese Jahreslosung erzählt etwas von Kraft und Macht in uns. Aber sie erzählt – wenn man hinter den Text schaut, auch etwas von macht und Kraft, die uns geschenkt sind. Wie so oft bei schönen Sprüchen kann es gut sein, den Zusammenhang zu hören: [TEXT 2 Kor 12,1-9] Erst einmal

Weiterlesen

Dem Guten in der Welt Raum geben

Liebe Gemeinde, so eine Jahreslosung will mehr sein, als nur ein frommer Spruch. Sie will zum Nachsinnen anregen, Ja, sie will bestenfalls sogar ein Lebensmotto sein für das kommende Neue Jahr. Und ich denke, dieser Satz des Apostels Paulus aus dem Römerbrief, den sie auch als Lesezeichen heute in ihren

Weiterlesen

Aber Du!

"Nicht die Allmacht Gottes, sondern die Allmachtsvorstellungen des modernen Menschen werden durch solche Ereignisse (Flutkatastrophe in Südostasien) in ihre Schranken gewiesen. Gottes Allmacht kann man sich nicht so vorstellen, dass Gott alles Böse und Unbegreifliche im Vorhinein aus dem Lauf der Dinge herausschneidet. Gottes Allmacht zeigt sich in der Liebe,

Weiterlesen

Rutschpartie

Liebe Gemeinde, wenn ich im Trixi-Bad in Großschönau bin, dann gehe ich manchmal auch auf die Rutsche. Und ich gebe zu, gern mache ich das nicht, ich zwinge mich fast zu dem Spaß. Aber wenn andere mich auffordern, mache ich eben doch mit. Zwei Stockwerke geht es aufwärts auf der

Weiterlesen

Dein Zutrauen möcht ich haben, Jesus!

Liebe Gemeinde, die schrecklichen Nachrichten von den Folgen des Seebebens in Südostasien erschüttern uns wohl alle. Fragen, die sonst nur von Einzelnen in persönlichen Krisen gestellt werden, schaffen es bis auf die Seite 1 der BILD-Zeitung. Wo warst Du, lieber Gott? Ich bin nicht Gott, und ich maße mir nicht

Weiterlesen

Da betet jemand für mich

<i>[Diese Predigt wird am 2. Januar am 2. Sonntag nach dem Christfest 2005 gehalten]</i> Irgendwann am 2. Weihnachtstag, heute vor einer Woche. Hast du schon gehört? Ein Unglück in Asien 10.000 Tote. Was, wo? Eine Naturkatastrophe, ein Erdbeben, es kam gerade im Radio. Das ist ja schrecklich. Mach doch mal

Weiterlesen

Ich habe für dich gebeten …

<i>[Wegen der Zwiesprache mit der Gemeinde halte ich diese Predigt nicht von der Kanzel sondern im Kirchenschiff. Jede/r Gottesdienstbesucher/in erhält eine Karte mit der Jahreslosung wie sie beim Rauhen Haus erhältich ist, ein Aquarell von Claudia Krug, Best-Nr. 13541-8. Dazu hängt bei uns in der Kirche ein großformatige Jahreslosung mit

Weiterlesen

Wir haben seine Fürbitte

Eine Jahreslosung ist mehr als nur ein Wahlspruch. Es ist ein Vers, der uns durch ein Kirchenjahr begleiten will. Darum versuche ich ihn in den meisten Gottesdiensten als Halleluja-Vers nach der Schriftlesung in Erinnerung zu rufen. Manchmal erlebe ich voll Freude, dass Jahreslosungen auch nach Jahren noch präsent sind. Menschen

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen