Format

Predigt Jeremia 1,4-10, 9. Sonntag nach Trinitatis, Predigtreihe IV von Pfarrer Johannes Taig 4 Und des HERRN Wort geschah zu mir: 5 Ich kannte dich, ehe ich dich im Mutterleibe bereitete, und sonderte dich aus, ehe du von der Mutter […]

Continue reading »

Was bleibt?

Liebe Gemeinde, ein schönes Haus: Groß, weiß und einladend, steht es stolz im Stadtteil. Drei Jahre hat die Bauzeit gedauert. Dann konnten die Mieter endlich einziehen: Viele junge Familien finden eine schöne Bleibe. Die Kinder werden groß, gründen selbst Familien. […]

Continue reading »

Ziele suchen

Immer mal wieder taucht die Frage auf, was den christlichen Glauben so besonders, so außergewöhnlich macht. Manchmal verbunden mit der Fragen, ob die ChristInnen wirklich meinen, sie seien etwas Besseres. Das sind sie wohl eher nicht. Aber was Besonderes vielleicht […]

Continue reading »

Fuerbitten 161

Wir beten zu dir, Gott, du hast in Jesus der Welt deine Liebe geschenkt. Für alle, die das Warten aufgegeben und sich in einem unveränderlichen Alltag eingerichtet haben: dass sie sich neu auf den Weg machen, um die Spuren deiner […]

Continue reading »

Fuerbitten 164

Uns hast Du mit Deinen Talenten beschenkt. Darum bitten wir für uns: Hilf uns, dass wir nicht ängstlich auf ihnen sitzen bleiben, sondern sie leben in deiner Gemeinde und in deiner Welt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … […]

Continue reading »

Mut zum Risiko!

Matthäus 25, 14-30 (Berlin-Baumschulenweg, 2.8.2015) 14Denn es ist wie mit einem Menschen, der außer Landes ging: Er rief seine Knechte und vertraute ihnen sein Vermögen an; 15dem einen gab er fünf Zentner Silber, dem andern zwei, dem dritten einen, jedem […]

Continue reading »

Fuerbitten 1182

Gott! Dich bitten wir: Hilf uns, dass wir mutig aufstehen. Das wir Deine Gaben, Deine geschenkte Zeit sinnvoll in Deiner Gemeinde und in Deiner Welt einzusetzen. Zu Dir rufen wir: „Herr, erhöre uns!“ Gib Deiner Kirche Mut und Kraft zum […]

Continue reading »

Kollektengebet 1183

Zeit! Gott, Du beschenkst uns immer wieder neu. Mit einem neuen Tag, neuen Wochen, auch mit Jahreszeiten in ihren vielen wunderbaren Facetten. Zeit, die wir benutzen können und sollen. Für uns und besonders für Menschen, die auf uns warten oder […]

Continue reading »

Du bist berufen

Liebe Gemeinde, erinnern Sie sich noch an Ihren Weg zum Glauben? Vielleicht gehören Sie zu denen, die von klein auf hineingeführt wurden. Die ganz selbstverständlich Sonntag für Sonntag mit den Eltern in die Kirche gingen oder in den Kindergottesdienst. Schon […]

Continue reading »

Kollektengebet 937

Herr, hilf uns, dass wir unser Leben gestalten können als deine Jüngerinnen und Jünger. Hilf uns, dass wir deinem Geist trauen, auf deinen Segen hoffen und uns auf deine Zusagen verlassen. Hilf, dass wir füreinander da sind, einander helfen und […]

Continue reading »

Kyrie 936

Manchmal suche ich, worauf ich bauen kann in meinem Leben, gute Freundinnen und Freunde, gute Verbindungen und Absicherungen. Manchmal vergesse ich dabei, dass ich das alles längst habe. Ich vergesse die Menschen, die zu mir stehen und ich vergesse dich, […]

Continue reading »

Fuerbitten 938

Herr unser Gott, wir bitten für alle, die leiden unter der Unbarmherzigkeit von Menschen. Sei bei Ihnen. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme dich … Wir beten für Menschen, die selber unbarmherzig sind. Mache sie empfindsam. Zu dir rufen wir: […]

Continue reading »

Auf der Durchreise

Liebe Gemeinde, was sehen Sie als Gewinn für sich an? Sagen Sie das irgendwann zu sich selbst oder zu Ihren Freunden: „da habe ich einen Gewinn gemacht“ oder „gehabt“? Vielleicht ist es am eingängigsten für diejenigen unter Ihnen, die ein […]

Continue reading »

Es lohnt sich

Unsere Nachrichten und Zeitungen sind voll von Gewinn- und Verlustrechnungen. Wer schon einmal mit Erfahrungswissenschaften zu tun hatte, hört auch: wo siehst du in deinem Leben Verlust, wo Erfolg? So einfach vor sich hin leben und arbeiten, das ist in […]

Continue reading »

Auf Nummer sicher

Liebe Gemeinde, in den „Leichenreden“ von Kurt Marti findet sich folgendes Gedicht: betrauern wir diesen mann nicht weil er gestorben ist betrauern wir diesen mann weil er niemals wagte glücklich zu sein betrauern wir diesen mann der nichts war als […]

Continue reading »

Wage zu leben

Manchmal stehe ich vor einem Bild, sehe Formen und Farben, die ich beschreiben kann und verstehe dennoch nicht, was ich sehe und was der Titel des Bildes mit dem zu tun hat, was ich wahrnehme. Manchmal ist mein Blick getrübt, […]

Continue reading »

Jesus provoziert

Liebe Gemeinde, Jesus hat die Menschen, mit denen er geredet hat, regelmäßig provoziert. Er wollte, dass sie etwas Neues verstehen und dass sie ihr Leben verändern. Er hat sich nicht mit billiger Zustimmung begnügt. Und deshalb hat er manchmal Geschichten […]

Continue reading »

Verantwortung

Ein Gleichnis steht heute im Mittelpunkt – zugegebenermaßen eins, das unmoralisch klingt. Das ist manchmal so in Gleichnissen. Jesus erzählt Geschichten, um den Menschen die Liebe Gottes oder das reich Gottes darzustellen. Wen wir diese Geschichten bis ins Detail ernst […]

Continue reading »

Kyrie 840

Du, guter Gott, hast uns begabt, uns ausgestattet mit guten Talenten. Du weißt, wie oft ich schon meine Begabungen vergeudet habe, wie oft ich das Gute, was ich hätte tun könne, unterlassen habe. Du weißt, wie oft ich in meinem […]

Continue reading »

Fuerbitten 842

Gott! Dich bitten wir: Hilf uns, dass wir nicht ängstlich beieinander sitzen bleiben, sondern deine Gaben leben in deiner Gemeinde und in deiner Welt. Zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Gib deiner Kirche den Mut und die Freude […]

Continue reading »

Das große Ziel

Liebe Gemeinde, "es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge!" – so einfach und doch so endgültig überschreib der 1. Petrusbrief seine Mahnungen an die Gemeinde. Diese Einleitung ist wichtig, damit die Weisungen an die Gemeinde ihren Ort finden […]

Continue reading »

Kyrie 743

Gott, wir sind auf Suche: nach dem, was wir glauben können; nach dem Sinn, den unser eigenes Leben hat. Für welches Ziel/ mit welchem Ziel leben wir? Unser Leben ist oft so unvollkommen, zerbrochen, unfertig, dunkel. Wir fühlen, dass etwas […]

Continue reading »

Wahrheit tröstet

Der Prophet Jeremia wirkte im 7. Jahrhundert vor Christus. Er warnte immer wieder die Menschen seiner Zeit vor politischen Bündnissen und Koalitionen, die kurzfristig vielleicht Erfolg verheißen können, aber dem Willen Gottes widersprechen. Er verkündete sehr deutlich den Menschen, dass […]

Continue reading »

Gott ist bei uns

Liebe Gemeinde, in unserem Predigttext heute geht es um die Berufung des Profeten Jeremia. Ich möchte mir diese Berufungsgeschichte ansehen und überlegen, was eine Berufung auszeichnet. Ich möchte einen Anstoß zum Nachdenken über die Frage geben, wo könnte meine Berufung […]

Continue reading »

Kyrie 667

Herr, unser Gott, oft genug spüre ich, wie wenig ich mich anrühren lasse von deinem Geist, wie oft Menschen nicht merken, dass ich zu deiner Gemeinde gehöre, wie oft Menschen nicht spüren, dass dein Geist mit mir geht. Ich spüre […]

Continue reading »

Fuerbitten 669

Gott, du rufst Menschen in deinen Dienst. Darum bitten wir dich für die Menschen: Mach denen Mut, die andere trösten. Herr, unser Gott, zu dir rufen wir: Herr, erbarme Dich … Mach denen Mut, die anderen helfen. Herr, unser Gott, […]

Continue reading »

Erwählung

Geht es Ihnen auch so, dass Sie manche Texte der Bibel, immer wieder lesen müssen, bevor Sie den Sinn erfassen? Manche Texte lassen es oft nicht zu, dass wir über ihren Inhalt reden. Was dort gesagt wird, sollen wir einfach […]

Continue reading »

Häuslebauer

„Auf diese Steine können Sie bauen“ – erinnern Sie sich? Eine große Bausparkasse erfand in den 70iger Jahren diesen genialen Slogan. Sie führt ihn bis heute, weil er immer noch gut ist. Damals aber war er noch ein bisschen besser. […]

Continue reading »

Fels der Versöhnung

Liebe Gemeinde! In der vergangenen Woche hielt ich einen Vortrag im ökumenischen Seniorenkreis über das Thema. „Taize – eine ökumenische Gemeinschaft“. Der Schweizer reformierte Theologe Roger Schütz hat 1940 in Südburgund, wo er sich in dem kleinen Dorf Taizé niedergelassen […]

Continue reading »

Fundiert glauben und Leben

Liebe Gemeinde, im Matthäus-Evangelium schließt die Bergpredigt mit einer kleinen Parabel, d.h. mit einem einfachen Gleichnis ab, dessen Sinn sich sofort erschließt zumal seine Didaktik der moderner Werbefilme durchaus ähnlich ist. Der „richtige“ und der „falsche“ Weg werden eindeutig und […]

Continue reading »

Kyrie 590

Vater im Himmel, wir versuchen uns oft durchs Leben zu schlängeln, passen uns an und versuchen möglichst wenigen weh zu tun, damit niemand uns weh tut. Da ist so viel Gleichgültigkeit, so viel Unverbindlichkeit an uns. Manchmal sehnen wir uns […]

Continue reading »

Fuerbitten 592

Wir beten für alle, die sich lähmen lassen, weil man ihnen einen strengen unbarmherzigen Gott gezeigt hat. Hilf ihnen, dich als Gott der Liebe zu erleben. Hilf ihnen, in dir den Fels ihres Lebens zu finden. Zu dir rufen wir: […]

Continue reading »

Kraft, Fundament zu sein

Diese Worte, liebe Gemeinde, stehen als Abschluss über dem großen Redeblock im Matthäusevangelium, der mit dem Namen Bergpredigt besser bekannt ist. All diese Anweisungen und Auslegungen Jesu sollen also beherzigt werden, will man Jesu Lehre wirklich leben. Nun scheint das […]

Continue reading »

Gottes-Dienst

"Ich werde den Diener fragen", meinte unsere Fremdenführerin, als wir sie um die Erklärung einiger Details im Altarraum einer alten armenischen Kirche baten. Sie kam zurück mit einem schwarzgewandeten Mann, der sich als der zuständige Pfarrer vorstellte. In der armenischen […]

Continue reading »

Der dritte Mann

Liebe Gemeinde! Leider kann ich uns heute die ideale Predigteinleitung nicht liefern. Da müsste jetzt mein Schwiegervater zur Zither greifen und die Filmmusik eines Klassikers mit Orson Welles spielen. Einer der ganz großen Streifen, ich glaube von 1948, Schwarzweiß, die […]

Continue reading »

Gemein!?

Liebe Gemeinde – ist ihnen das schon mal aufgefallen: in dem Wort "Gemeinde" – da steckt das Wörtchen "gemein" drin! "Gemein" hoffentlich nicht im Sinne von hinterhältig und durchtrieben – wohl aber als ein Gegensatz zu "besonders", "ungewöhnlich" oder gar […]

Continue reading »

Freiheitsentzug

Liebe Gemeinde, es gibt in der Bibel eine Fülle von Menschenschicksalen. Es wird berichtet über glückliche Menschen, die ein erfülltes leben hatten. Daneben wird aber auch von tragischen Lebensabläufen erzählt. Menschen, deren Leben scheinbar nur aus einer nie enden wollenden […]

Continue reading »

Fast lautlose Zeichen

Stellen Sie sich vor, ich könnte meiner Verantwortung, die Predigt zu halten, jetzt aus irgendwelchen Gründen nicht nachkommen und müsste diese verantwortungsvolle Aufgabe an jemanden aus diesem Gottesdienst abgeben! Ich müsste eigentlich bloß jetzt gleich unvermittelt nach vorne gehen und […]

Continue reading »

Bilanz ziehen

Liebe Gemeinde! Wir befinden uns mitten in der Urlaubszeit. Vielleicht hat gerade jemand von Ihnen Urlaub. Die Konfirmanden haben Ferien. Die hochsommerlichen Temperaturen lassen uns den Sommer kräftig spüren. Die Urlaubszeit ist ja oft eine Gelegenheit, ein bisschen Bilanz zu […]

Continue reading »

Umschwung

Die meisten Menschen sind froh, wenn ihr Leben relativ gleichförmig läuft, möglichst immer ein wenig bergauf. Auf keinen Fall schlechter. Damit kommen wir ganz schwer zurecht – und gerade heute in Zeiten der sozialen Einschnitte ahnen wir, wie das ist, […]

Continue reading »

5 Kisten

Haben Sie schon mal ein Geschenk bekommen? Ich erinnere mich an ein besonderes Geschenk, das ich als Kind zum Geburtstag bekam. Es war eine große Kiste. In dieser großen Kiste war neben einer zerknüllten Zeitung eine weitere Kiste. Ich öffnete […]

Continue reading »
1 2